ÉCRINS-MAS­SIV

Vertical (German) - - WANDBUCH -

Mei­je, Vier­ter Zahn

Arn­aud Guil­lau­me, Rou­ti­nier, was aben­teu­er­li­che Erst­be­ge­hun­gen in dem Écrins-Mas­siv be­trifft, hat sei­ner Samm­lung gro­ßer Li­ni­en an den Gip­feln der Re­gi­on ei­ne wei­te­re Rou­te hin­zu­ge­fügt, dies­mal zu­sam­men mit An­toi­ne Ave­nas. Les ou­vr­eurs se cachent sur une vi­re star­tet an der Bas­ti­on Cen­tral (Ch­a­pou­tot-Wyns, 1970), um dann ge­ra­de hoch zum vier­ten Zahn zu zie­hen. Der Na­me ist die Ant­wort auf die be­kann­te Li­nie von Je­an-Mi­chel Cam­bon, Les ou­vr­eurs se cachent pour ou­vr­ir. Cam­bon er­in­ner­te da­mals an die stren­ge Re­gle­men­tie­rung neu­er Rou­ten, die der Na­tio­nal­park auf­ge­stellt hat­te. Die Rou­te von 2015 ist ei­ne ty­pi­sche Arn­au­dGuil­lau­me, soll hei­ßen: spär­lich ab­ge­si­chert. Nach den sechs ers­ten, be­reits ein­ge­bohr­ten Seil­län­gen fol­gen le­dig­lich drei Sand­uh­ren, 12 Nor­mal- und sechs 8-Mil­li­me­ter-Bohr­ha­ken – Stän­de in­be­grif­fen. Ein Satz Klemm­kei­le ein­schließ­lich klei­ner Grö­ßen, Mi­cro­fri­ends, zwei Sät­ze Ca­ma­lots C4 oder ver­gleich­bar sind eben­so un­er­läss­lich wie ei­ni­ge Ha­ken. Die herr­li­che Rou­te ran­giert im Be­reich 6b+ (obl.).

Foto Clau­de Gar­di­en.

La Mei­je, Le­sou­vr­eurs­se­cach­ents­ur­la­vi­re.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.