Drei-El­tern-Ba­by in der Ukrai­ne ge­bo­ren

Vocable (Allemagne) - - Société -

Bis­lang ge­hör­te zur Zeu­gung ei­nes Kin­des die Ei­zel­le ei­ner Frau und der Sa­men ei­nes Man­nes. In der Ukrai­ne ist nun ei­ne me­di­zi­ni­sche Sen­sa­ti­on ge­lun­gen: Ein Jun­ge wur­de An­fang Ja­nu­ar ge­bo­ren, der drei El­tern­tei­le hat. Ei­ne leib­li­che Mut­ter, ei­nen leib­li­chen Va­ter und ei­ne Ei­zel­len­spen­de­rin. Zu­vor hat­te die Mut­ter vier künst­li­che Be­f­ruch­tun­gen hin­ter sich ge­bracht – ver­geb­lich. Dann ent­schie­den sich die Ärz­te in Kiew für die um­strit­te­ne Me­tho­de. Ei­ne Ei­zel­le der Mut­ter wird mit dem Sper­ma des Va­ters be­fruch­tet. Die­se wird dann in ei­ne ent­kern­te Ei­zel­le ei­ner Spen­de­rin über­tra­gen und die­se dann der Mut­ter ein­ge­pflanzt. Die Me­tho­de soll vor al­lem Paa­ren mit ge­ne­ti­schen Er­kran­kun­gen hel­fen, ge­sun­de Kin­der zu zeu­gen.

zu … ge­hört etw qqch fait par­tie de, il faut qqch pour … / die Zeu­gung la pro­créa­ti­on / die Ei­zel­le l’ovu­le / der Sa­me[n] le sper­me / ge­lin­gen(a,u) réus­sir / das El­tern­teil(e) le par­ent / leib­lich bio­lo­gi­que / die Spen­de­rin la don­neu­se / zu­vor au­pa­ra­vant / die künst­li­che Be­f­ruch­tung la fé­con­da­ti­on ar­ti­fi­ci­el­le / hin­ter sich brin­gen ef­fec­tu­er / ver­geb­lich en vain / um­strit­ten con­tro­ver­sé / be­fruch­ten fé­con­der / ent­kernt énu­cléé / über­tra­gen(u,a,ä) trans­fé­rer / ein-pflan­zen im­plan­ter / das Paar(e) le coup­le / zeu­gen en­gend­rer.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.