Zur Au­to­rin

Vocable (Allemagne) - - Culture -

Ai­sha Franz, ge­bo­ren 1984, stu­dier­te an der Kunst­hoch­schu­le Kas­sel und lebt seit 2010 in Ber­lin, wo sie das Co­mic-Kol­lek­tiv ,The Tre­a­su­re Fleet‘ mit­be­grün­de­te und als frei­be­ruf­li­che Il­lus­tra­to­rin und Co­mic­zeich­ne­rin/au­to­rin ar­bei­tet. 2011 er­schien ih­re Gra­phic No­vel „Ali­en“beim Ber­li­ner Co­mi­c­ver­lag Re­pro­dukt, die be­reits in meh­re­re Spra­chen über­setzt wur­de. Dar­auf folg­te die Agen­ten­ge­schich­te „Bri­git­te und der Per­len­hort“und jetzt „Shit is re­al“.

die Kunst­hoch­schu­le l’Aca­dé­mie des Beaux-Arts / mit-be­grün­den co­fon­der / frei­be­ruf­lich fre­e­lan­ce / die Zeich­ne­rin la des­si­natri­ce / Ali­en Pe­ti­te Ter­ri­en­ne / der Ver­lag les édi­ti­ons / meh­re­re plu­sieurs / über­set­zen tra­du­i­re / Bri­git­te und der Per­len­hort Bri­git­te et la per­le cachée.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.