Der Big Bang

Vocable (Allemagne) - - Focus -

den Knopf drü­cken ap­puy­er sur le bou­ton / die Fern­zün­dung l’al­lu­mage à dis­tan­ce / das Ge­tö­se le fra­cas / in die Luft spren­gen ex­plo­ser, sau­ter / der Spreng­stoff(e) l’ex­plo­sif / der Tor­pe­do(s) la tor­pil­le / die Was­ser­bom­be la gre­na­de sous-ma­ri­ne / die Gra­na­te la gre­na­de, l’obus / die Asche­wol­ke le nu­a­ge de cend­res / in den Him­mel schie­ßen(o,o) gi­cler, êt­re pro­je­té dans le ciel / ki­lo­me­ter­weit à des ki­lomè­tres / un­ter­ir­disch sou­ter­rain / die Mi­li­tär­an­la­ge l’in­stal­la­ti­on mi­li­taire / zer­stö­ren dé­trui­re / üb­rig-blei­ben res­ter / die Land­schaft le pay­sa­ge / zu­vor au­pa­ra­vant / die Rück­kehr le re­tour / aus­sichts­los vain, voué à l’échec / der Bom­ben­ab­wurf le bom­bar­de­ment, le lar­ga­ge de bom­bes / in ei­ner Nacht- und Ne­bel­ak­ti­on clan­des­ti­ne­ment, de nuit / be­set­zen oc­cup­er / es kommt Be­we­gung in die Sa­che les cho­ses com­men­cent à bouger / der Jah­res­tag le jour an­ni­ver­sai­re / fei­ern cé­lé­brer. Am 18. April 1947, um 13 Uhr, drückt ein bri­ti­scher Of­fi­zier den Knopf für die Fern­zün­dung: Helgoland ex­plo­diert. Mit Ge­tö­se flie­gen rund 7000 Ton­nen Spreng­stoff, Tau­sen­de Tor­pe­dos, Was­ser­bom­ben, Gra­na­ten in die Luft, Asche­wol­ken schie­ßen ki­lo­me­ter­weit in den Him­mel. Der „Big Bang“ist ei­ne der größ­ten Ex­plo­sio­nen der Welt­ge­schich­te. Die Bri­ten wol­len al­le un­ter­ir­di­schen Na­zi-Bun­ker und Mi­li­tär­an­la­gen zer­stö­ren – von Helgoland bleibt ei­ne Mars­land­schaft üb­rig. Die rund 2500 In­su­la­ner sind zu­vor eva­ku­iert wor­den, ih­re Rück­kehr scheint aus­sichts­los: Noch bis En­de der 1940er-Jah­re nut­zen die Bri­ten die In­sel als Bom­ben­ab­wurf­platz. Erst als im De­zem­ber 1950 zwei deut­sche Stu­den­ten Helgoland in ei­ner Nacht- und Ne­bel­ak­ti­on be­set­zen, kommt Be­we­gung in die Sa­che. Am 1. März 1952 ge­ben die Bri­ten die In­sel an Deutsch­land zu­rück. Bis heu­te wird der Jah­res­tag auf Helgoland ge­fei­ert.

(©Istock)

Die Lan­ge An­na, der be­rühm­te Fel­sen, steht vor der Nord­west­spit­ze der win­zi­gen In­sel.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.