„Das Ge­sicht. Ei­ne Spu­ren­su­che“

Vocable (Allemagne) - - Échos -

So lau­tet der Ti­tel ei­ner Aus­stel­lung des Deut­schen Hy­gie­ne-Mu­se­ums in Dres­den, die sich mit den emo­tio­na­len, kul­tu­rel­len, tech­no­lo­gi­schen und künst­le­ri­schen Be­deu­tun­gen des mensch­li­chen Ge­sichts be­schäf­tigt. Wir se­hen über­all Ge­sich­ter – selbst dort, wo gar kei­ne sind: an Häu­ser­wän­den, in Wol­ken­for­men und in un­ter­schied­lichs­ten Din­gen des All­tags. We­ni­ge An­halts­punk­te ge­nü­gen uns, um dar­in Au­gen, Na­se und Mund zu er­ken­nen, wie hier auf den Wol­ken­bil­dern von Shin­se­ung­back Ki­myong­hun. Bis 25. Fe­bru­ar ist die Aus­stel­lung zu se­hen. die Spur(en) la tra­ce / lau­ten êt­re / die Aus­stel­lung l’ex­po­si­ti­on / sich mit etw be­schäf­ti­gen s’in­téres­ser à qqch / künst­le­risch ar­tis­tique / die Be­deu­tung l’im­port­an­ce, la si­gni­fi­ca­ti­on / mensch­lich hu­main / gar kein au­cun / die Wand(¨e) le mur / die Wol­ke le nu­a­ge / der All­tag le quo­ti­di­en / der An­halts­punkt(e) l’in­di­ce / ge­nü­gen suf­fi­re / der Mund la bou­che / er­ken­nen(a,a) re­con­naît­re.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.