Fo­cus Tom Tykwer, pré­si­dent du ju­ry de la Ber­li­na­le

Vocable (Allemagne) - - Édito | Sommaire -

Auf der Ber­li­na­le stell­te der Fil­me­ma­cher seit 1992 sechs Fil­me vor: Den Auf­takt mach­te 1992 sein Kurz­film Epi­log in der Sek­ti­on Pan­ora­ma. Mit Hea­ven (2002) und The In­ter­na­tio­nal (2009) er­öff­ne­te Tykwer zwei­mal die In­ter­na­tio­na­len Film­fest­spie­le Berlin. Des Wei­te­ren prä­sen­tier­te er auf dem Fes­ti­val den Kurz­film True (2004) so­wie die Film­pro­jek­te Deutsch­land 09, 13 kur­ze Fil­me zur La­ge der Na­ti­on (2009) und Ro­sa­kin­der (2013), die je­weils in Kol­la­bo­ra­ti­on mit an­de­ren deut­schen Re­gis­seu­ren rea­li­siert wur­den. mehr­fach plu­sieurs fois / ver­tre­ten sein êt­re pré­sent / den Auf­takt ma­chen don­ner le coup d’en­voi / der Kurz­film(e) le court mé­tra­ge / The In­ter­na­tio­nal L’en­quête / er­öff­nen ou­vr­ir / die Film­fest­spie­le le fes­ti­val de ci­né­ma / des Wei­te­ren en out­re / die La­ge la si­tua­ti­on / je­weils re­spec­tive­ment.

Newspapers in German

Newspapers from France

© PressReader. All rights reserved.