BRÜ­CKEN­SCHLAG

Der Hö­he­punkt die­ses Hau­ses liegt an der Rück­sei­te: Ein spek­ta­ku­lä­rer An­bau aus Glas und Holz trans­por­tiert das tra­di­tio­nel­le vik­to­ria­ni­sche Stadt­haus ins 21. Jahr­hun­dert.

20 Private Wohntraeume - - Editorial - TEXT: LUIT­GARD AUSBURG I FO­TOS: AN­DY STAGG, PAUL ARCHER DE­SIGN STU­DIO

Klas­si­sches Stadt­haus mit Gla­s­an­bau

Wer das „Po­wer Hou­se” – ei­nen Ent­wurf des bri­ti­schen Ar­chi­tek­ten Paul Archer – durch die rot ge­stri­che­ne Ein­gangs­tür an der Vor­der­sei­te des klas­si­schen Stadt­hau­ses be­tritt, ahnt nicht, wel­che Über­ra­schung ihn im In­ne­ren er­war­tet. Das High­light: Ein auf­wen­di­ger An­bau – ei­ne Sym­pho­nie aus Glas und Holz – schlägt die Brü­cke zwi­schen ges­tern und heu­te. Er ver­leiht Kü­che und Ess­zim­mer dop­pel­te Raum­hö­he und ein Wohn­ge­fühl der be­son­de­ren Art: Durch ei­ne Glas­box flu­tet das Ta­ges­licht selbst bis in den letz­ten Win­kel. Blick­fang des An­baus ist die Ver­klei­dung mit Holz­stä­ben im obe­ren Teil – ein Ef­fekt, der das Spiel von Licht und Schat­ten be­tont. Der neue Wohn­be­reich un­ter­halb des be­ste­hen­den Hau­ses bie­tet der Fa­mi­lie viel Platz zum Ko­chen, Es­sen und Ent­span­nen. Für den ein­drucks­vol­len Ef­fekt ist Holz der bes­te Be­glei­ter – es spielt ei­ne Haupt­rol­le und passt per­fekt zum läs­si­gen Nor­dic Style der In­nen­ein­rich­tung.

Zieht al­le Bli­cke auf sich: Die auf­wen­di­ge Holz­ver­klei­dung des An­baus spielt ge­konnt mit Licht und Schat­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.