EU-Aus­län­der auf Job­su­che kön­nen So­zi­al­hil­fe be­zie­hen

Aalener Nachrichten - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

KAS­SEL (epd) - EU-Bür­ger, die in Deutsch­land Ar­beit su­chen, ha­ben An­spruch auf ein ge­si­cher­tes Exis­tenz­mi­ni­mum und dür­fen nicht von der So­zi­al­hil­fe aus­ge­schlos­sen wer­den. Das hat das Bun­des­so­zi­al­ge­richt (BSG) in Kas­sel am Mitt­woch ent­schie­den und da­mit sei­ne bis­he­ri­ge Recht­spre­chung be­kräf­tigt. Nach gel­ten­dem Recht sind EU-Bür­ger auf Job­su­che von Hart­zIV-Leis­tun­gen aus­ge­schlos­sen. Das BSG hat­te aber 2015 ent­schie­den, dass bei ei­nem „ver­fes­tig­ten Auf­ent­halt“– in der Re­gel ab sechs Mo­na­ten – Ar­beit su­chen­de EUBür­ger So­zi­al­hil­fe er­hal­ten kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.