Schmer­zen we­gen Kno­chen­wachs­tum

Aalener Nachrichten - - WISSEN -

BER­LIN (dpa) - Klagt ein Kind nachts über zie­hen­de oder bren­nen­de Schmer­zen in den Bei­nen und Ar­men, kön­nen Wachs­tums­schmer­zen da­hin­ter­ste­cken. Bis zu ein Drit­tel der Kin­der im Vor- und Grund­schul­al­ter ist da­von be­trof­fen. Bei man­chen Kin­dern hel­fen Mas­sa­gen, Wärm­fla­schen oder auch Kühl­kis­sen, er­klärt der Be­rufs­ver­band für Or­tho­pä­die und Un­fall­chir­ur­gie. Ei­ne The­ra­pie gibt es nicht. In sel­te­nen Fäl­len kann der Arzt Schmerz­mit­tel ver­ord­nen.

Wachs­tums­schmer­zen tre­ten nicht bei Be­las­tung auf, son­dern in Ru­he­pha­sen, meist nachts. Sie be­tref­fen haupt­säch­lich die Wa­den, Knie­keh­len, Schien­bei­ne oder Vor­der­sei­ten der Ober­schen­kel in bei­den Bei­nen gleich­zei­tig. Ge­len­ke sind nicht be­trof­fen. Mor­gens ist der Spuk in der Re­gel vor­bei, und die Kin­der kön­nen ganz nor­mal auf­ste­hen und lau­fen.

Wo­her die Schmer­zen kom­men, wis­sen Ärz­te noch nicht genau. Es könn­te sein, dass die Kno­chen­haut un­ter Span­nung ge­rät, wenn ein Kind wächst. Mög­lich wä­re auch, dass die Kno­chen beim Wach­sen er­mü­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.