Ein Feind des al­ten Kon­ti­nents

Aalener Nachrichten - - VORDERSEITE - Von Se­bas­ti­an Bor­ger po­li­tik@schwa­ebi­sche.de

Do­nald Trump wünscht sich ei­nen an­de­ren bri­ti­schen Pre­mier­mi­nis­ter. An­ders lässt sich die di­plo­ma­ti­sche Un­ge­heu­er­lich­keit nicht er­klä­ren, die der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent mit sei­nem of­fen­her­zi­gen Zei­tungs­in­ter­view be­ging. Recht­zei­tig zu sei­nem Ar­beits­be­such in Groß­bri­tan­ni­en teil­te der Ber­ser­ker im Wei­ßen Haus den Bri­ten und de­ren jet­zi­ger Re­gie­rungs­che­fin The­re­sa May mit: Die ge­ra­de erst müh­sam im kon­ser­va­ti­ven Ka­bi­nett ver­ein­bar­te Br­ex­it-Po­li­tik ist falsch, der ver­spro­che­ne Frei­han­dels­ver­trag mit den USA sei so­mit vom Tisch.

Wie schon beim Na­to-Gip­fel nutzt Trump je­de Ge­le­gen­heit da­zu, die engs­ten Ver­bün­de­ten sei­nes Lan­des öf­fent­lich zu de­mü­ti­gen. Al­le an­schlie­ßen­den Be­teue­run­gen von den „sehr, sehr en­gen“Be­zie­hun­gen zu Groß­bri­tan­ni­en und zu May per­sön­lich soll­ten nicht dar­über hin­weg­täu­schen. In Brüssel stand Deutsch­land im Mit­tel­punkt sei­ner An­grif­fe. Ob es wirk­lich Zu­fall ist, dass bei­de Län­der von Frau­en re­giert wer­den? Trumps Ver­ach­tung für de­mo­kra­tisch ge­wähl­te Po­li­ti­ke­rin­nen er­streckt sich je­den­falls nicht auf ei­nen männ­li­chen Ty­ran­nen wie Nord­ko­reas Kim Jong-un oder den chi­ne­si­schen Prä­si­den­ten Xi Jin­ping.

Trumps Be­wun­de­rung für Br­ex­itVor­kämp­fer wie Ni­gel Fa­ra­ge, den er am liebs­ten zum bri­ti­schen Bot­schaf­ter in Washington ge­macht hät­te, so­wie für den jüngst als Au­ßen­mi­nis­ter zu­rück­ge­tre­te­nen Bo­ris John­son („Er wür­de ei­nen groß­ar­ti­gen Pre­mier­mi­nis­ter ab­ge­ben“) re­prä­sen­tiert „Wahn­sinn mit Methode“. Der von John­son her­bei­ge­re­de­te Ka­ta­stro­phen-Br­ex­it, al­so der Aus­tritt Groß­bri­tan­ni­ens oh­ne jeg­li­che Ver­ein­ba­rung mit dem Brüs­se­ler Club, wä­re für den Kon­ti­nent wirt­schaft­lich schlimm, für Groß­bri­tan­ni­en aber ver­hee­rend.

Dass Trump sol­cher­lei Ver­ant­wor­tungs­lo­sig­keit un­ter­stützt, lässt tief bli­cken. Der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent glaubt of­fen­bar, dass der wirt­schaft­li­che und so­zia­le Nie­der­gang der Br­ex­it-In­sel und ih­rer wich­tigs­ten Han­dels­part­ner im ame­ri­ka­ni­schen In­ter­es­se liegt. Da­mit hat er al­ler­dings un­recht. Und viel schlim­mer: Er ent­puppt sich als Feind des al­ten Kon­ti­nents.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.