Hoch­ge­stö­ckelt

Abendzeitung München - - MÜNCHEN - Tho­mas Mül­ler

Oh­ne Stö­cke geht of­fen­bar nichts mehr. Oh­ne die­ses mo­no­to­ne, leicht arhyth­mi­sche „klack­klack-klack-klack“, die­ses oft un­be­hol­fe­ne, la­tent da­hin­stol­pern­de, mit­un­ter dan­dy­haf­te Schwin­gen der Out­door­stö­cke. Ich wun­de­re mich, wie ich es im­mer noch schaf­fe, oh­ne die­se Geh­hil­fen die Berg­gip­fel zu er­klim­men. Mal schau­en, wie lan­ge noch.

Was sonst noch auf­fällt: das mo­di­sche Ge­ha­be der Berg­wan­de­rer – hier vor al­lem der weib­li­chen Gip­fel­stür­mer. Ne­ben be­sag­ten Stö­cken ist hier die Drei­vier­tel-Funk­ti­ons­ho­se der letz­te Schrei, ger­ne quietsch­bunt und noch lie­ber haut­eng. Wo­bei gilt: Je pfun­di­ger ein Berg­fräu­lein da­her­schnauft, des­to fi­gur­be­ton­ter das Gan­ze. War­um, er­schließt sich mir noch nicht so recht.

Den Vogel aber hat ei­ne jun­ge Frau ab­ge­schos­sen, die mir neu­lich am Heim­gar­ten be­geg­net ist. „Und, geht’s?“, fra­ge ich sie vor­sich­tig. Und mit ei­nem „Ich schaff’ das schon“stö­ckelt sie wei­ter nach oben – auf zwei Krü­cken. Wie ge­sagt, oh­ne Stö­cke geht of­fen­bar wirk­lich nichts mehr am Berg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.