Ein Abend der Lie­bes­er­klä­run­gen

Sport­ler be­geis­tert von Stim­mung bei In­door Mee­ting

Acher- und Bühler Bote - - Karlsruhe -

Es ist der Abend der Lie­bes­er­klä­run­gen – an Karls­ru­he, an den Gast­ge­ber des In­door Mee­tings, das in die­sem Jahr den Auf­takt der Leicht­ath­le­tik World In­door Tour bil­det. „Karls­ru­he ist groß­ar­tig“, schwärmt der Läu­fer Kim Col­lins vom In­sel­staat St. Kitts und Ne­vis. „Ich lie­be es hier“, sagt die Hür­den­läu­fe­rin Sha­ri­ka Nel­vis aus den USA. Sie ist be­ein­druckt, für was für ei­ne Stim­mung die Zu­schau­er sor­gen.

Seit Wo­chen ist die Mes­se­hal­le drei aus­ver­kauft. 4 500 Be­su­cher feu­ern ab dem spä­ten Sams­tag­nach­mit­tag die Ath­le­ten an. Hoch­sprung, Weit­sprung, Läu­fe mit oder oh­ne Hür­den – völ­lig egal, Karls­ru­he fei­ert die Sport­ler. „Die At­mo­sphä­re ist klas­se. Und auch zu den in­ter­na­tio­na­len Gäs­ten sind al­le su­per fair – das macht hier wirk­lich Spaß“, ver­si­chert die Deut­sche Li­sa May­er, die den 60-Me­ter-Lauf mit 7,12 Se­kun­den und da­mit in per­sön­li­cher Best­zeit be­en­det. Su Bing­ti­an ist ei­ner die­ser weit ge­reis­ten Star­ter. Der 28-Jäh­ri­ge kommt aus Chi­na. Mit ei­ner Zeit von 6,47 Se­kun­den ge­winnt er am En­de nicht nur den 60-Me­terLauf der Män­ner. Er stellt auch ei­nen neu­en Asi­en­re­kord auf.

In Win­des­ei­le ver­brei­ten sich Fo­tos und Vi­de­os aus Karls­ru­he im Reich der Mit­te. In den so­zia­len Netz­wer­ken sind die Klicks enorm. Im­mer im Bild: Der Hin­weis auf den Karls­ru­he Tou­ris­mus oder ein gro­ßes Fo­to der Schloss­licht­spie­le – die­ses Mo­tiv ist auf die Ab­klatschwand ge­prägt. Su Bing­ti­an ver­harrt dort ei­nen Mo­ment. An­ge­kom­men am Ziel. Der Mann strahlt. Sei­ne Start­num­mer reicht er spä­ter an war­ten­de Kin­der wei­ter. Auf dem Weg zur Do­ping­pro­be schreibt er Au­to­gram­me. Si­gniert T-Shirts und Ma­ga­zi­ne. Wer ein Sel­fie mit ihm möch­te: Er lä­chelt in die Ka­me­ra, reckt den Dau­men hoch. Schüch­tern re­agiert er auf die Fra­gen der Re­por­ter. „Kein Eng­lisch“, sagt er lei­se. Er winkt sei­ne Ma­na­ge­rin her­an, sie über­setzt. Wie er Karls­ru­he fin­det? „Ganz wun­der­bar – ei­ne sehr gu­te At­mo­sphä­re!“Auch die Zu­schau­er sind glück­lich. „Das ist hier wirk­lich toll, et­was Be­son­de­res“, meint Do­ro­thee Guld­ner, die ei­gens aus dem Saar­land an­ge­reist ist.

Zum Fi­na­le folgt in der Hal­le ei­ne LaO­la-Wel­le auf die nächs­te. Al­le Sie­ger ste­hen auf dem Trepp­chen, da­vor lä­cheln die Teil­neh­mer des Roll­stuhlWett­kampfs in die Men­ge. „Ich ha­be Schmet­ter­lin­ge im Bauch“, sagt Sport­di­rek­tor Alain Blon­del. Und Sport­bür­ger­meis­ter Mar­tin Lenz er­klärt: „Ich hät­te nie ge­dacht, dass das Mee­ting noch stei­ge­rungs­fä­hig ist – das war heu­te rich­tig groß­ar­tig. Die­se Ver­an­stal­tung ist un­ver­zicht­bar und ein wich­ti­ger Treff­punkt für die Sport­re­gi­on.“Sein Amts­vor­gän­ger Ha­rald Den­ecken spricht von ei­nem „High­light zu den Be­ginn des Jah­res“.

„Un­ver­zicht­bar und ein wich­ti­ger Treff­punkt“

Chef­or­ga­ni­sa­tor Mar­tin Wa­cker ist si­cher, dass die Wel­le der Be­geis­te­rung, die an die­sem Abend in Karls­ru­he star­te­te, am En­de bis ins Olym­pia­sta­di­on in Ber­lin schwappt. Dort fin­det im Au­gust die Leicht­ath­le­tik-EM statt.

In der Mes­se­hal­le drei ste­hen am Di­ens­tag und Mitt­woch erst mal Ju­gend­wett­kämp­fe an. Am Mitt­woch um 22 Uhr le­gen die 50 Hel­fer dann mit dem Ab­bau los. 350 Ton­nen Ma­te­ri­al müs­sen zu­rück in den Rhein­ha­fen ge­schafft wer­den. „Bis Sonn­tag, 12 Uhr, sind wir fer­tig“, ver­spricht Se­bas­ti­an Wahl von der ver­an­stal­ten­den Event GmbH. Zehn Ta­ge hat­te der Auf­bau ge­dau­ert. Von der In­fra­struk­tur über das Ca­te­ring bis hin zum Trans­fer und selbst den Blu­men­sträu­ßen für die Sie­ger or­ga­ni­sier­te das Team al­les.

Rund 70 Jour­na­lis­ten galt es zu­dem zu be­treu­en, selbst aus den USA wa­ren Teams an­ge­rückt. 30 Mit­ar­bei­ter wa­ren al­lein zu­stän­dig für das TV-Bild aus der Hal­le, sie ar­bei­te­ten mit acht fes­ten und sechs be­weg­li­chen Ka­me­ras, das ent­spricht den Stan­dards ei­ner Welt­meis­ter­schaft.

Auch ei­ne chi­ne­si­sche Agen­tur war vor Ort: In den so­zia­len Netz­wer­ken ist nun vom flie­gen­den Mann zu le­sen – der sich in Karls­ru­he zu ei­nem neu­en Re­kord tra­gen ließ. Ti­na Kampf

DAS GE­SCHE­HEN IM BLICK: Rund 70 Jour­na­lis­ten be­rich­te­ten am Sams­tag vom In­door Mee­ting in der Mes­se­hal­le drei. Ei­ne chi­ne­si­sche Nach­rich­ten­agen­tur freu­te sich be­son­ders über den Er­folg des Läu­fers Su Bing­ti­an. Fo­to: jo­do

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.