Kom­men­tar

Acher- und Bühler Bote - - Karlsruhe -

Als ob wah­re Schwie­rig­kei­ten nicht ganz wo­an­ders lä­gen – man las­se fri­sches­te Frag­wür­dig­kei­ten zum Do­ping im Lang­lauf mal au­ßen vor. Aus Man­gel an Be­wei­sen für de­ren in­di­vi­du­el­le Schuld hat­te der In­ter­na­tio­na­le Sport­ge­richts­hof CAS die Sper­ren von 28 Rus­sen ein­kas­siert. Mo­ra­lisch brach­te das dem IOC und des­sen Chef-Di­plo­mat Tho­mas Bach den Schwar­zen Pe­ter ein. Die Ober-Olym­pi­er müs­sen sich hin­ter ih­re Ho­heit als Ein­la­den­de ver­schan­zen, was sich – Stich­wort Fair­play – nicht nett macht.

Bach be­ton­te nun, dass das IOC vom CAS kalt er­wischt wur­de. Re­for­men der Sport­ge­richts­bar­keit for­der­te er. Ehr­lich? Über­rascht es nicht eher, dass Bach über­rascht sein will, weil der CAS oh­ne po­si­ti­ve Tests oder kla­re Be­weis­la­ge Sper­ren nicht be­stä­tig­te. Bes­ten­falls tut der Ju­rist nur so.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.