Lo­kal­ma­ta­dor ver­mei­det Null­num­mer

Ho­ward trifft im sechs­ten Ver­such das Brett und springt „ver­korkst“auf Rang zwei

Acher- und Bühler Bote - - Indoor Meeting In Karlsruhe - Von un­se­rem Re­dak­ti­ons­mit­glied Re­né Dankert

Die ro­te Fah­ne in der rech­ten Hand des Kampf­rich­ters am Brett ging häu­fi­ger hoch als die wei­ße in sei­ner lin­ken. Das sprach nicht für ei­ne son­der­lich ho­he Ta­ges­form im Sie­be­ner-Feld der Weit­sprin­ger. In Zah­len: 23 der ins­ge­samt 40 Sät­ze in die Sand­gru­be wink­te der Mann als un­gül­tig ab. Bei Team-Eu­ro­pa­meis­ter Ju­li­an Ho­ward, dem Lo­kal­ma­ta­dor und am­tie­ren­den deut­schen Meis­ter im Frei­en wie auch in der Hal­le, wa­ren es bis zum sechs­ten und letz­ten so­gar sämt­li­che da­vor ge­we­sen. „Es macht ein­fach we­nig Spaß, wenn man je­den Ver­such nach hin­ten geht und dann trotz­dem noch mal über­tritt“, klang beim Ath­le­ten der LG Re­gi­on Karls­ru­he der Frust über ei­nen Wett­kampf durch, in dem er es nicht ge­schafft hat­te, „den Druck für mich selbst auf­zu­bau­en“, in ei­nen „po­si­ti­ven Stress“zu kom­men.

Im­mer­hin ver­mied es der ge­bür­ti­ge Mann­hei­mer, sein Heim­spiel oh­ne auch nur ei­ne wert­ba­re Wei­te als Letz­ter zu be­en­den: Die 7,78 Me­ter, die für sei­nen sechs­ten, dann gül­ti­gen, aber auch „ver­korks­ten Sprung“(Ho­ward) ge­mes­sen wur­den, reich­ten so­gar für die Wie­der­ho­lung sei­nes Vor­jah­res­re­sul­tats: Platz zwei, dies­mal hin­ter dem Ku­ba­ner Juan Mi­guel Eche­var­ria, der mit sei­nem bes­ten von zwei gül­ti­gen Ver­su­chen 19 Zen­ti­me­ter wei­ter als der 28 Jah­re al­te Schütz­ling von Udo Metz­ler sprang.

Ho­ward hat­te vom Span­nungs­auf­bau her ei­gent­lich ein Wett­kampf vor­ge­schwebt, wie ihn dann sein ge­nau acht Ta­ge jün­ge­rer Ver­eins­kol­le­ge, der ba­den-würt­tem­ber­gi­sche Hal­len­meis­ter Flo­ri­an Os­wald er­wischt hat­te: Der hat­te als ein­zi­ger Teil­neh­mer bei je­dem sei­ner ers­ten vier An­läu­fe das Brett or­dent­lich ge­trof­fen, die 7,54 Me­ter aus dem drit­ten be­stä­tig­te er im vier­ten zen­ti­me­ter­ge­nau. Das reich­te für Platz vier hin­ter Eche­var­ria, Ho­ward und dem Uru­gu­ay­er Emi­lia­no La­sa (7,66). Ne­ben dem Schwei­zer Ben­ja­min Gföh­ler (7,50) und dem Ita­lie­ner And­rew Ho­we (7,40) ließ er auch den Drei­sprung-Eu­ro­pa­meis­ter Max Heß (7,42) aus Chem­nitz hin­ter sich.

Für Ho­ward schlie­ßen sich am nächs­ten Wo­che­n­en­de noch ein Start beim Mee­ting in Er­furt und acht Ta­ge dar­auf die Ti­tel­ver­tei­di­gung bei den deut­schen Hal­len­meis­ter­schaf­ten an. „An­schlie­ßend be­gin­nen wir mit dem Auf­bau für die Som­mer­sai­son“, kün­dig­te Ho­ward an. Kla­rer Fo­kus auch bei ihm: Die Heim-Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten in der zwei­ten Au­gust­wo­che in Ber­lin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.