Isprin­ger Hoff­nungs­schim­mer

KSV-Rin­ger nach er­folg­rei­chem Pro­test noch mit Chan­cen auf DRL-Kro­ne

Acher- und Bühler Bote - - Sport -

Pforz­heim (go). 13 Jah­re ist es her, dass der VfK Schif­fer­stadt in der Bun­des­li­ga zum bis­lang letz­ten Mal den Ti­tel ge­wann. Nun scheint der Alt­meis­ter auf dem bes­ten We­ge zu sein, sich in der Pre­mie­ren­sai­son der Deut­schen Rin­ger­li­ga (DRL) die Kro­ne auf­zu­set­zen. Die Pfäl­zer setz­ten sich im ers­ten Fi­nal­ge­fecht in der Pforz­hei­mer Ber­tha-Benz-Sport­hal­le mit 13:11 ge­gen den KSV Isprin­gen durch und se­hen nun op­ti­mis­tisch dem zwei­ten Du­ell am Frei­tag (20.30 Uhr) in hei­mi­scher Hal­le ent­ge­gen.

Ei­gent­lich hat­te Schif­fer­stadt mit 14:7 die Ober­hand be­hal­ten, doch weil de­ren nach­ge­mel­de­ter 75-Ki­lo-Frei­stil­spe­zia­list Vasyl Mik­hail­ov nicht in der of­fi­zi­el­len Mann­schafts­for­ma­ti­on auf­ge­lis­tet war, wur­de des­sen 1:0-Er­folg ge­gen Is­rail Ka­su­m­ov – nach KSV-Pro­test – in ein 0:4 um­ge­wan­delt.

Grund zum Ju­bel in der mit rund 1 400 Be­su­chern gut be­setz­ten Hal­le be­sa­ßen zu­nächst die Gäs­te­fans. Aus­ge­rech­net KSV-Er­folgs­ga­rant Ana­to­lii Bu­rui­an (59 Ki­lo, Frei­stil) be­zog ge­gen La­sha Ta­lak­had­ze mit 0:2 sei­ne ers­te Run­den­plei­te. Weil auch Schif­fer­stadts Ia­ko­bi Ka­jaia (130 kg, Gre­co) sei­nem über­for­der­ten Wi­der­part, KSVYoungs­ter Eti­en­ne Wy­rich, klar über­le­gen war, stan­den nach 1:41 Mi­nu­ten der 4:0-Über­le­gen­heits­sieg des Ge­or­gi­ers so­wie ei­ne 6:0-Füh­rung der Gäs­te fest. „Die­se bei­den Er­fol­ge ha­ben uns den Weg zum Ge­samt­sieg ge­eb­net“, be­fand VfK-Gre­co-Coach Mar­kus Sche­rer.

Bis zur Pau­se fiel der 2:0-Sieg von Le­va­ni Ka­vja­ra­dze (66 kg, G) über den ei­ne Ge­wichts­ka­te­go­rie auf­ge­rück­ten KSVRou­ti­nier Ro­man Amo­yan kei­nes­falls aus dem Rah­men, wo­hin­ge­gen die 2:0-Er­fol­ge der Isprin­ger Yu­rij Be­lo­nov­ski (98 kg, F) und Ma­xim Sa­cul­tan ein we­nig über­rasch­ten. „Wir ha­ben zwei Kämp­fe un­er­war­tet hoch ge­won­nen, zwei da­für auch un­er­war­tet ver­lo­ren“, bi­lan­zier­te KSV-Trai­ner Alex­an­der Lei­pold.

Ne­ga­tiv wirk­te sich ins­be­son­de­re die ers­te Plei­te aus, wel­che Igor Bes­lea­ga (75 kg, G) nach drei Er­fol­gen nun mit 0:1 ge­gen Ma­nu­khar Tskhai­daia er­litt. Zu­dem kas­sier­te der et­was in­dis­po­nier­te Da­vit Tlas­had­ze (86 kg, F) ge­gen Schif­fer­stadts Pa­tryk Du­bli­now­ski ei­ne 0:4-Nie­der­la­ge. Dass die Isprin­ger wei­ter hof­fen dür­fen, ha­ben sie auch Ne­ven Zu­gaj (86 kg, G), der Zura­bi Datu­nash­vili 1:0 be­zwang, so­wie Ar­do Aru­saar (98 kg, G) zu ver­dan­ken. Der Es­te setz­te sich ge­gen den bis­lang un­ge­schla­ge­nen Ge­or­gi Me­lia mit 2:0 durch.

UNERWARTETE BAUCHLANDUNG: Isprin­gens Da­vit Tlas­had­ze (rechts) kas­sier­te ge­gen Pa­tryk Du­bli­now­ski vom VfK Schif­fer­stadt ei­ne deut­li­che 0:4-Nie­der­la­ge. Fo­to: Rub­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.