Räu­me un­ter dem Dach im Not­fall lie­ber mei­den

Alb Bote (Münsingen) - - BLICK IN DIE WELT -

Dä­cher ab. Da­her soll­te man Räu­me un­term Dach­stuhl mei­den, auch Fens­ter und Tü­ren we­gen her­um­flie­gen­der Din­ge. Der Deut­sche Wet­ter­dienst rät so­gar, in den Kel­ler zu ge­hen.

Man soll­te Schutz in Ge­bäu­den su­chen, am bes­ten in mas­si­ven St­ein­häu­sern. Ein Au­to ist üb­ri­gens kein si­che­rer Ort, denn ein Tor­na­do kann es lo­cker in die Hö­he he­ben.

nd

von ei­nem Tor­na­do über­rascht wer­den soll­te, kann ver­su­chen, aus­zu­wei­chen. Ein Tor­na­do sei meist nicht brei­ter als 100 Me­ter, ein Ki­lo­me­ter Ab­stand reicht laut Wet­ter­dienst. Im Not­fall legt man sich flach auf den Bo­den. Schwä­che­re Tor­na­dos zie­hen dann vi­el­leicht über ei­nen hin­weg. Zu­dem ist dann die Ge­fahr am ge­rings­ten, von Ge­gen­stän­den ge­trof­fen zu wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.