Sind Sie team­fä­hig?

Alb Bote (Münsingen) - - WIRTSCHAFT IN DER REGION - Ge­dan­ken zur Te­am­bil­dung The­ma fin­det man un­ter zum

Ist Ih­nen schon ein­mal auf­ge­fal­len, bei je­der Stel­len­an­zei­ge le­sen Sie die glei­chen Tex­te? Und in bei­na­he je­der Stel­len­aus­schrei­bung wird Team­fä­hig­keit ge­for­dert. Auf den ers­ten Blick scheint es, dass die­se Ei­gen­schaft je­der braucht und je­der mit­bringt. Doch ist das wirk­lich so? Braucht es für je­de Po­si­ti­on Team­fä­hig­keit? Und was ver­steht man über­haupt dar­un­ter? Gibt es hier ei­ne De­fi­ni­ti­on, die für je­den gilt? Ich glau­be nicht!

Ein Team zu bil­den, es zu ent­wi­ckeln und es zu ei­ner ho­hen Leis­tungs­stu­fe zu brin­gen, ist ein kon­ti­nu­ier­li­cher Pro­zess. Und der be­ginnt tat­säch­lich schon beim Ein­stel­lungs­ge­spräch. Passt der Be­wer­ber denn über­haupt ins Team und passt das Team zum Be­wer­ber? Pas­sen die Wer­te der Or­ga­ni­sa­ti­on, der Ge­schäfts­lei­tung und des Be­wer­bers zu­sam­men?

Kann es über­haupt zu ei­ner Te­am­bil­dung kom­men?

Wie oft ha­ben Sie schon mal das be­ste­hen­de Team und den Be­wer­ber be­reits in der Son­die­rungs­pha­se zu­sam­men­ge­bracht? Nie? Herz­lich will­kom­men im er­lauch­ten Kreis. Ich ge­he da­von aus, dass häu­fi­ger Per­so­nal­ab­tei­lung und Füh­rungs­kräf­te dar­über ent­schei­den, als das Team. Macht nach­denk­lich, oder? In ei­nem Team ist stän­dig Be­we­gung. Ein Te­am­mit­glied kommt, ein an­de­res geht. Die Füh­rungs­kraft wird aus­ge­tauscht. Neue Rä­um­lich­kei­ten wer­den be­zo­gen. Ve­rän­de­run­gen, die auf den ers­ten Blick nichts mit der Leis­tung des Teams zu tun ha­ben. Hier be­ginnt der Pro­zess der Teament­wick­lung und hier­für wird die Team­fä­hig­keit ge­braucht.

Öf­ters mal was Neu­es aus­pro­bie­ren – Mein Im­puls für Sie.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen

www.ver­rueck­te-im­pul­se.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.