Mit Ex­tra-Er­laub­nis in die Stutt­gar­ter Ci­ty

Von Ja­nu­ar an dür­fen nicht mehr al­le Die­sel­fahr­zeu­ge in die Lan­des­haupt­stadt. Für An­woh­ner gilt ei­ne Über­gangs­frist. Aus­nah­me­ge­neh­mi­gun­gen stellt das Rat­haus aus.

Alb Bote (Münsingen) - - SÜDWESTUMSCHAU -

Die grün-schwar­ze Ko­ali­ti­on hat Fahr­ver­bo­te für Die­sel der Eu­ro­norm 4 und schlech­ter vom nächsten Jahr an in Stuttgart be­schlos­sen. Doch das wirft noch un­zäh­li­ge Fra­gen auf. Vie­le kön­nen noch nicht be­ant­wor­tet wer­den, et­wa, wie das Ver­bot durch­ge­setzt und kon­trol­liert wer­den soll. Doch man­ches steht auch schon fest. Wie kann ich her­aus­fin­den, was für

ei­nen Die­sel ich fah­re? In der Dis­kus­si­on um Fahr­ver­bo­te für äl­te­re Die­sel spielt die Schad­stoff­klas­se ei­ne ent­schei­den­de Rol­le. Wel­che Klas­se das ei­ge­ne Au­to hat, lässt sich im Fahr­zeug­schein ab­le­sen. In der seit Ok­to­ber 2005 gel­ten­den Zu­las­sungs­be­schei­ni­gung Teil 1 weist nach An­ga­ben des ADAC der Punkt 14 dar­auf hin. In äl­te­ren Fahr­zeug­schei­nen fin­den Au­to­fah­rer die In­for­ma­ti­on un­ter Punkt 1. Auch die Num­mern un­ter den Punk­ten „zu 1“be­zie­hungs­wei­se „14.1“ge­ben Hin­wei­se, die sich an­hand von Ta­bel­len ent­schlüs­seln las­sen. Die zwei End­zif­fern 00 bis 88 ste­hen für Eu­ro 1 bis Eu­ro 4 und die Kom­bi­na­tio­nen 35AO bis 35MO für Eu­ro 5. Al­le Kom­bi­na­tio­nen ab 36AA wei­sen auf Eu­ro-6-Au­tos hin. Ab wann gilt das Ver­bot für die

Stadt­be­woh­ner von Stuttgart? Für die An­woh­ner der Stadt Stuttgart ist ei­ne Über­gangs­frist bis zum 1. April 2019 vor­ge­se­hen, be­vor das Fahr­ver­bot auch für ih­re Die-

sel-Au­tos der Eu­ro­norm 4 und schlech­ter in Kraft tritt. Wel­ches Ge­biet um­fasst das Fahr

ver­bot? Das Fahr­ver­bot soll de­ckungs­gleich mit der „Um­welt­zo­ne“der Stadt Stuttgart sein, für die Au­to­fah­rer seit 2008 die grü­ne Um­welt­pla­ket­te be­nö­ti­gen. Die Um­welt­zo­ne gilt in ganz Stuttgart in­klu­si­ve der 23 Stadt­be­zir­ke. Be­trifft das Fahr­ver­bot ir­gend­wann auch Die­sel-Au­tos der Eu­ro­norm 5?

Ob es von 2020 an auch Fahr­ver-

bo­te für jün­ge­re Die­sel der Eu­ro­norm 5 gibt, will die Lan­des­re­gie­rung von der Wir­kung ih­res ge­plan­ten Luf­t­rein­hal­te­pa­ke­tes ab­hän­gig ma­chen. Von mög­li­chen Ver­bo­ten sol­len aber Eu­ro-5-Die­sel für ei­ne Über­gangs­zeit von zwei Jahren aus­ge­nom­men wer­den, wenn sie mit ei­ner Soft­ware nach­ge­rüs­tet wor­den sind. Bei ei­ner Hard­ware-Nach­rüs­tung soll die Aus­nah­me dau­er­haft gel­ten. Wel­che äl­te­ren Die­sel sind auch künf­tig vom Fahr­ver­bot aus­ge­nom

men? Ne­ben Fahr­zeu­gen der Feu­er­wehr, Po­li­zei und Bun­des­wehr so­wie Kran­ken­wa­gen und Land­ma­schi­nen sind auch die Au­tos man­cher Bür­ger und Be­rufs­tä­ti­gen vom Fahr­ver­bot aus­ge­nom­men. So kön­nen der Le­bens­mit­tel­han­del, Apo­the­ken, Al­ten­hei­me und an­de­re öf­fent­li­che Ein­rich­tun­gen wei­ter­hin be­lie­fert und ver­sorgt wer­den. Auch so­zia­le Pfle­ge­diens­te dür­fen wei­ter­fah­ren, eben­so Hand­wer­ker. Wenn ein Klein­be­trieb, et­wa ei­ne Pri­vat­fahr­schu­le, durch das Fahr­ver­bot in der Exis­tenz ge­fähr­det ist, darf der In­ha­ber eben­falls ei­ne Aus­nah­me be­an­tra­gen. Das gilt auch für Schicht­dienst­leis­ten­de, die et­wa nachts nicht mit öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln von und zur Ar­beit kom­men. Wo kann man solch ei­ne Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung be­an­tra­gen? Für Aus­nah­me­ge­neh­mi­gun­gen ist nach Aus­kunft der Stadt Stuttgart die Stutt­gar­ter Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­de zu­stän­dig. dpa

Fo­to: Ma­ri­jan Mu­rat/dpa

Si­cher ist, dass es ein Die­sel­fahr­ver­bot für Stuttgart ge­ben wird. Nicht si­cher ist, wie das Stra­ßen­schild da­zu aus­sieht. Die­ses hier hat die Deut­sche Um­welt­hil­fe ent­wor­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.