MO­TOR­RÄ­DER

All About Italy (Germany) - - Editorial - Ilo­na Ca­ta­ni Scar­lett

Nach­dem Ducati in Rom und Seo­ul schon mit ei­nem Du­ca­ti­kaf­fee prä­sent ist, ging man auf dem glei­chen Weg wei­ter und er­öff­ne­te in der Via Sta­lin­gra­do in Bo­lo­gna die „Scrambler Ducati Food Fac­to­ry”. Ein Re­stau­rant, das die Tra­di­ti­on der Mar­ke Ducati mit je­ner der ty­pi­schen Küche der Emi­lia Ro­ma­gna kom­bi­niert. Mit dem frei­en, krea­ti­ven und ju­gend­li­chen Geist des „Scrambler Ducati“teilt die Ein­rich­tung die glei­che Phi­lo­so­phie und die glei­che At­mo­sphä­re. Es ist ein Re­stau­rant, wo man sich trifft, un­ter­hält, Ge­schäf­te macht, al­les im frei­en Geist je­ner, die sich wie ein „Scrambler“füh­len. Auch in der Küche zielt die “Scrambler Ducati Food Fac­to­ry” dar­auf ab, Krea­ti­vi­tät in die Ge­rich­te ein­zu­brin­gen. Klas­si­sche Piz­zen wer­den nebst äu­ßerst ori­gi­nel­len ser­viert, aber al­le wer­den mit Sau­er­teig ge­fer­tigt und mit ge­schäl­ten To­ma­ten, Kä­se und an­de­ren aus­ge­zeich­ne­ten, echt ita­lie­ni­schen Aus­gangs­ma­te­ria­li­en an­ge­rei­chert. Die glei­chen Zu­ta­ten wer­den auch für die „Piz­zen zum Tei­len“ver­wen­det: Recht­ecki­ge Piz­zen für min­des­tens zwei Per­so­nen wer­den schon zu­ge­schnit­ten auf ei­nem Holz­brett, der „Pa­la“, und in zwei ver­schie­de­nen Ge­schmacks­rich­tun­gen ser­viert. Die tra­di­tio­nel­le „Pia­di­na“wird aus haus­ge­mach­tem Teig zu­be­rei­tet und mit vor­züg­li­chem Wurst­auf­schnitt und Kä­se ge­füllt. Qua­li­täts-zu­ta­ten von den bes­ten lo­ka­len Zu­lie­fe­rern wer­den ver­wen­det, um ty­pi­sche Ge­rich­te aus Bo­lo­gna zu­zu­be­rei­ten und wie­der­zu­ent­de­cken. Das gilt auch für die hand­ge­mach­ten Frisch­teig­wa­ren. Die „Scrambler Ducati Food Fac­to­ry” be­fin­det sich in ei­ner um­ge­bau­ten Tank­stel­le. Es gibt Ge­rüch­te, wo­nach schon bald ein “Street-art”-pro­jekt für die Au­ßen­mau­ern lan­ciert wer­den soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.