AU­TO­MO­BIL

All About Italy (Germany) - - Editorial - Sa­scha Mal­linck­rodt

Der Her­stel­ler des gleich­na­mi­gen Lu­xus-mi­kro­fa­ser­stoffs mit ein­ge­tra­ge­nem Wa­ren­zei­chen ist zum un­ver­zicht­ba­ren Part­ner in­ter­na­tio­na­ler Fir­men ge­wor­den, die nicht nur zur tech­no­lo­gi­schen Avant­gar­de ge­hö­ren, son­dern auch zu ei­nem Be­zugs­punkt in der Welt des De­signs wer­den wol­len. Alcantara heißt An­pas­sungs­fä­hig­keit, Krea­ti­vi­tät, Funk­tio­na­li­tät, Schön­heit und fühl­ba­re Qua­li­tät. Der Stoff ver­leiht je­dem Pro­dukt zu­sätz­li­chen Wert, in­dem er es einzigartig und un­nach­ahm­lich macht. Die­se Er­folgs­ge­schich­te hat im Au­to­mo­bil­sek­tor ih­ren An­fang. Hier ist die Prä­senz von Alcantara tief ver­an­kert, mar­ken- und mo­dell­über­grei­fend. Das Ma­te­ri­al ver­edelt die Su­per Au­tos, in­dem es sie mit ei­ner Eleganz über­zieht, die auf­grund der Po­si­tio­nie­rung an der An­ge­bots­spit­ze ver­langt wird und sich im volls­ten Um­welt­be­wusst­sein dem Lu­xus zu­wen­det. Die­se Ent­schei­dung steht ganz im Zei­chen der neu­en Stan­dards der künf­ti­gen Mo­bi­li­tät, was auch die Stil­rich­tung der fu­tu­ris­ti­schen Fah­rer­ka­bi­ne der Kon­zept­stu­die Au­di h-tron quat­tro be­weist, oder die tra­di­tio­nel­le Ver­bun­den­heit mit Lam­bor­ghi­ni, die mit dem nur ein­mal ge­bau­ten „Cen­te­n­a­rio“und sei­nem Li­vree aus 100% Alcantara den Grün­der Fe­ruc­cio ehrt, oh­ne Fer­ra­ri, Ma­se­ra­ti und Tes­la zu ver­ges­sen. Als Be­weis sei­ner gro­ßen An­pas­sungs­fä­hig­keit wird Alcantara von den welt­weit wich­tigs­ten Au­to­bau­ern für ih­re Son­der­edi­tio­nen als Cha­rak­ter ver­lei­hen­des Ele­ment ein­ge­setzt, dank un­end­lich vie­ler Ver­ar­bei­tun­gen des Ma­te­ri­als, wie ei­nem drei­di­men­sio­na­len Ge­we­be oder der Mög­lich­keit fo­to­rea­lis­ti­scher Dru­cke mit ein­zig­ar­ti­gen Mus­tern und Mo­ti­ven. Da­von zeugt auch die Part­ner­schaft mit der Kar­ros­se­rie­speng­le­rei „Cas­ta­gna“und der Re­nault Twi­zy Ro­bo De­sign, dem letz­ten Mo­dell mit der Krea­ti­vi­tät des Mai­län­der Ate­liers, so­wie die neu­es­te Zu­sam­men­ar­beit mit „Ga­ra­ge Ita­lia Cust­oms“. Im krea­ti­ven An­gel­punkt von La­po El­kann und Alcantara sind sind die ei­gen­ar­ti­gen, „Star Wars“ge­wid­me­ten Über­zü­ge des „Fi­at 500e Stormt­ro­oper“ent­stan­den, aber auch der „Al­fa Ro­meo 4C La Fu­rio­sa“und der „Maz­da MX-5 Le­van­to“, um nur ei­ni­ge zu nen­nen. Nach dem Au­to­mo­bil­sek­tor, in dem die Mar­ke herrscht, ha­ben sich auch wohl­be­kann­te Mar­ken wie Pa­na­so­nic mit sei­nem zu­kunfts­träch­ti­gen OLED TV, Mi­cro­soft, Mas­ter & Dy­na­mic so­wie Dai­kin für Alcantara ent­schie­den. Sie be­kräf­tig­ten da­mit sei­ne Po­si­tio­nie­rung im Lu­xus­be­reich, wo sich die Grup­pe in ein Bu­si­ness ein­ge­reiht hat, das in den nächs­ten drei Jah­ren 20 Mil­lio­nen Eu­ro über­stei­gen soll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.