DIE ÄL­TES­TE, DIE SCHÖNS­TE

All About Italy (Germany) - - Kultur - Ste­fa­no Va­len­ti­ni

Bo­lo­gna ist die Uni­ver­si­tät, die im „Kampf“zwi­schen den Uni­ver­si­tä­ten in ganz Eu­ro­pa auf dem höchs­ten Sie­ger­trepp­chen steht. Das hat ei­ne Rang­lis­te er­ge­ben, die von der Ti­mes Hig­her Edu­ca­ti­on Stu­dent er­stellt wur­de, in der die „Uni­bo“(Uni­ver­si­tät von Bo­lo­gna) den ers­ten Platz der Top Ten in Be­zug auf die Ar­chi­tek­tur ih­rer Ge­bäu­de ein­nimmt. Die­se Aus­zeich­nung er­kennt den Wert und die Be­deu­tung des äs­the­ti­schen Fak­tors an, der zu oft im Ver­gleich zur Qua­li­tät der Vor­le­sun­gen ver­nach­läs­sigt wird, was den­je­ni­gen, die das Glück ha­ben, zwi­schen Grün­flä­chen und Ge­bäu­den von ein­zig­ar­ti­ger Ar­chi­tek­tur stu­die­ren zu dür­fen, nur zu gut be­kannt ist. Zwei Ku­rio­si­tä­ten tau­chen in der Lis­te auf. Oder bes­ser ge­sagt, die ers­te Be­son­der­heit ist das, was nicht auf­taucht: in den Top Ten ist we­der die Uni­ver­si­tät von Ox­ford noch die von Cam­bridge ver­tre­ten. Die zwei­te Cha­rak­te­ris­tik be­rück­sich­tigt das Al­ter der prä­mier­ten Uni­ver­si­tä­ten. Die ers­ten vier be­fin­den sich in jahr­hun­der­te­al­ten Ge­mäu­ern und sind nach ih­rem Grün­dungs­jahr auf­ge­lis­tet: an ers­ter Stel­le steht die Uni­ver­si­tät von Bo­lo­gna, die 1088 ge­grün­det wur­de, an zwei­ter die Uni­ver­si­tät von Sa­la­man­ca (Spa­ni­en), die 1134 ge­grün­det wur­de, an drit­ter Stel­le die Uni­ver­si­tät von Co­im­bra (Por­tu­gal), die 1290 ge­grün­det wur­de und an vier­ter Stel­le die Uni­ver­si­tät von Rostock (Deutsch­land) aus dem Jahr 1419. In der Rang­lis­te gibt es auch ein mo­der­nes Ge­bäu­de: die dä­ni­sche Uni­ver­si­tät von Aar­hus mit ih­ren aus­ge­dehn­ten Gär­ten und dem See, der sie um­gibt. Dann fol­gen die Uni­ver­si­tä­ten von Dan­zig (Po­len), Upp­sa­la (Schwe­den) und Gre­no­ble Al­pes (Frank­reich), das Trini­ty Col­le­ge von Dublin (Ir­land) und die Lo­mo­no­sov in Mos­kau (Russ­land). Die Kri­ti­ker der Ti­mes Hig­her Edu­ca­ti­on ha­ben al­so be­son­de­ren Wert auf die Schön­heit der an­ti­ken Ar­chi­tek­tur in Eu­ro­pa und vor al­lem in Ita­li­en ge­legt, das bei die­ser An­er­ken­nung wie­der ein­mal die Be­stä­ti­gung für den his­to­ri­schen Wert sei­ner Ge­bäu­de be­kommt. Die Kri­ti­ker ha­ben die „Uni­bo“als „die schöns­te Eu­ro­pas und ei­ne der schöns­ten in der gan­zen Welt“be­zeich­net. Die­se Aus­zeich­nung ver­dankt sie vor al­lem ih­ren zahl­rei­chen his­to­ri­schen Ge­bäu­de – al­len vor­an der Pa­laz­zo Pog­gi mit sei­nen Mu­se­en – und ih­rem Bo­ta­ni­schen Gar­ten, der sich über zwei Hekt­ar er­streckt und, es ist fast über­flüs­sig, das zu er­wäh­nen, ei­ner der äl­tes­ten in ganz Eu­ro­pa ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.