EIN STERN LEUCH­TET IN DER GALLERIA VITTORIO EMA­NUE­LE

All About Italy (Germany) - - Food - Ales­san­dro Cre­ta

Car­lo Crac­co, Prot­ago­nist in den 6 Staf­feln von Mas­ter­chef Ita­lia, stren­ger Ju­ror und Chef in Hell’s Kit­chen Ita­lia, aber vor al­lem ei­ner der be­rühm­tes­ten Ster­ne­kö­che Ita­li­ens, ist nicht nur im Fern­se­hen ei­ne der um­strit­tens­ten und kri­ti­sier­tes­ten Per­sön­lich­kei­ten, son­dern ein Pro­fi, der sei­nen Er­folg sei­nen raf­fi­nier­ten Ge­rich­ten, sei­nem et­was bär­bei­ßi­gen Cha­rak­ter und, man darf es ru­hig sa­gen, sei­nen nicht ge­ra­de „po­pu­lä­ren“Prei­sen in sei­nen Re­stau­rants ver­dankt. Crac­co ist si­cher­lich der größ­te Me­dien­star der ge­ho­be­nen ita­lie­ni­schen Kü­che, mehr als sei­ne „Ju­ry-kol­le­gen“Bru­no Bar­bie­ri und An­to­nio Can­na­vac­ci­uo­lo. Dem An­schein nach ar­ro­gant und mür­risch ist er stets auf der Su­che nach dem per­fek­ten Ge­richt. Mit den an­de­ren Ster­ne­kö­chen ver­bin­det ihn die Lei­den­schaft für die ab­so­lu­te Qua­li­tät sei­ner Pro­duk­te, und die Jah­re, in de­nen er sich all­mäh­lich hoch­ge­ar­bei­tet hat, dien­ten ihm da­zu, den Olymp der ita­lie­ni­schen Kü­che zu er­klim­men. Die Tat­sa­che, dass er für und mit Gu­al­tie­ro Mar­che­si ge­ar­bei­tet hat, ha­ben ihm si­cher den ent­schei­den­den An­stoß ge­ge­ben, sich der ge­ho­be­nen Kü­che zu wid­men und sich Zie­le zu ste­cken, die er im Lauf der Jah­re er­reicht hat. Da­zu ge­hö­ren si­cher­lich die re­nom­mier­ten Mi­che­lin-ster­ne, die er im Lau­fe sei­ner Kar­rie­re er­hal­ten hat. Kürz­lich hat der Kü­chen­chef aus Ve­ne­ti­en sein neu­es Re­stau­rant an ei­nem der vor­nehms­ten Or­te in Ita­li­en er­öff­net: in der Galleria Vittorio Ema­nue­le in Mai­land. We­ni­ge Schrit­te vom Dom ent­fernt wur­de das neue „Crac­co“ein­ge­weiht, ein Re­stau­rant, das die ita­lie­ni­sche Koch­kunst im Her­zen Mai­lands ze­le­briert. Das neue Re­stau­rant Crac­cos, das vor ein paar Wo­chen vor dem Ok­t­a­gon auf der lin­ken Sei­te er­öff­net wur­de, hat schon Auf­se­hen er­regt, un­ter an­de­rem we­gen sei­ner Neuin­ter­pre­ta­ti­on der Piz­za Marg­he­ri­ta, die auf den so­zia­len Netz­wer­ken die Kom­men­ta­re der In­ter­net­nut­zer und der Pu­ris­ten her­vor­ge­ru­fen hat.

In ers­ten Un­ter­ge­schoss des Lo­kals be­fin­det sich ein schi­cker Wein­kel­ler mit min­des­tens 2000 ver­schie­de­nen Wei­nen, in dem man be­son­de­re Ape­ri­tifs pro­bie­ren kann. Das ei­gent­li­che Re­stau­rant be­fin­det sich im ers­ten Stock: dort gibt es ca. 45 Plät­ze an lo­cker ge­stell­ten Ti­schen, die teil­wei­se durch Pflan­zen von­ein­an­der ab­ge­schirmt wer­den.

Im zwei­ten Stock be­fin­det sich ein gro­ßer Saal für Emp­fän­ge und Abend­ver­an­stal­tun­gen mit re­li­ef­ver­zier­ten Wän­den und De­cken­fres­ken, wäh­rend die Fens­ter ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Blick auf die Ei­sen- und Glas­kon­struk­ti­on der Galleria bie­ten. Es ist das zwei­te Re­stau­rant, das Crac­co in den letz­ten Mo­na­ten er­öff­net hat. Nach­dem er sich ei­ne Zeit­lang aus dem Fern­se­hen zu­rück­ge­zo­gen hat, um sich ganz auf sei­ne be­ruf­li­chen Plä­ne zu kon­zen­trie­ren, hat der Kü­chen­chef, zu­sam­men mit La­po El­kann, vor dem Crac­co das Ga­ra­ge Ita­lia in der ex­klu­si­ven Galleria Vittorio Ema­nue­le er­öff­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.