MIT DEM SCHIFF AUF DEN MEEREN: ITA­LIE­NI­SCHE LUXUSYACHTEN

Auf der Boots­mes­se „Sa­lo­ne Nau­ti­co“in Genua wur­den vie­le neue Was­ser­fahr­zeu­ge prä­sen­tiert, die im Mit­tel­punkt die­ser Sai­son ste­hen wer­den. Der Stil „Ma­de in Ita­ly“wird durch ori­gi­nel­le, leis­tungs­fä­hi­ge und su­per­lu­xu­ri­ös Mo­del­le cha­rak­te­ri­siert.

All About Italy (Germany) - - Editorial - Gior­gio Miglio­re

Im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber fand in Genua wie­der ein­mal die Boots­mes­se „Sa­lo­ne Nau­ti­co“statt. Ein Treff­punkt für al­le be­kann­ten Yacht­werf­ten und Un­ter­neh­men aus der Bran­che, um ih­re Schmuck­stü­cke zum ers­ten Mal zu prä­sen­tie­ren. Der Sa­lo­ne Nau­ti­co 2018 hat die Er­war­tun­gen nicht ent­täuscht, als er all die neu­en Mo­del­le ent­hüllt hat, die den Markt in den nächs­ten Mo­na­ten flam­mend be­geis­tern wer­den. Im Mit­tel­punkt stan­den die ita­lie­ni­schen Werf­ten, die mit ih­ren neu­en Pro­duk­ten zum Er­folg der 58. Schiffs­mes­se in Genua bei­ge­tra­gen ha­ben. „Die Nau­tik ist die Syn­the­se all des­sen, was uns in der Welt be­rühmt macht, und re­prä­sen­tiert die her­vor­ra­gen­den Leis­tun­gen der Ita­lie­ner in die­ser Bran­che“, sag­te Gio­van­ni To­ti, Prä­si­dent der Re­gi­on Li­gu­ri­en.

SANLORENZO YACHTS: DAS KON­ZEPT YACHT WIRD RE­VO­LU­TIO­NIERT

Ei­ne der pro­duk­tivs­ten Mar­ken ist Sanlorenzo Yachts, die mit ih­ren 3 Werf­ten in La Spe­zia, Ame­glia und Viareg­gio zu den wich­tigs­ten ita­lie­ni­schen Un­ter­neh­men in die­ser Bran­che ge­hört. Sanlorenzo hat beim Sa­lo­ne Nau­ti­co von Genua zwei neue Mo­del­le vor­ge­stellt: die SL102 (31,10m Län­ge, 7,10m Brei­te) und die SX76 (23,35m Län­ge, 6,60m Brei­te). Die ers­te hat vor al­lem des­we­gen Auf­se­hen er­regt, weil sie dank ih­res un­ge­wöhn­li­chen De­signs die ers­te asym­me­tri­sche Mo­tor­yacht der Welt ist, bei der sich die Lauf­brü­cke nur auf der Steu­er­bord­sei­te be­fin­det, wo­durch die In­ge­nieu­re und De­si­gner 10m² für die In­nen­räu­me ge­win­nen konn­ten. „Asym­me­trisch wie die Na­tur, wie der mensch­li­che Kör­per, wie ein Haus“, so hat die Mar­ke ih­re neue Krea­ti­on prä­sen­tiert, die da­mit im Be­griff ist, den Yacht­markt zu re­vo­lu­tio­nie­ren. Die Idee, ei­ne asym­me­tri­sche Yacht zu kon­stru­ie­ren, ent­stammt ei­ner ganz kla­ren Vor­stel­lung, die auf dem Wunsch ba­siert, die In­nen­räu­me ei­nes Schif­fes neu zu ge­stal­ten, wo­bei die Gren­zen des Schiffs­de­signs mit gro­ßem Ehr­geiz bis zum Äu­ßers­ten ge­trie­ben wur­den. Ziel der SL102 ist es, die In­nen­räu­me bes­ser nüt­zen zu kön­nen, oh­ne

Der Sa­lo­ne Nau­ti­co 2018 hat die Er­war­tun­gen nicht ent­täuscht, als er all die neu­en Mo­del­le ent­hüllt hat, die den Markt in den nächs­ten Mo­na­ten flam­mend be­geis­tern wer­den.

je­doch die Qua­li­tät der weit­läu­fi­gen Au­ßen­räu­me zu be­ein­träch­ti­gen. Dies er­klärt die au­ßer­ge­wöhn­li­che Struk­tur der neu­en Sanlorenzo. Ei­ne Idee, die bis­her noch nie­mand hat­te und des­we­gen auch noch nie rea­li­siert wur­de und die nun ih­re Wel­tur­auf­füh­rung im Meer von Genua hat­te. Ein Kon­zept, das nicht nur auf die Ma­xi­mie­rung des Kom­forts ab­zielt, son­dern auch auf die Le­bens­qua­li­tät an Bord, oh­ne da­bei den Kon­takt zum Meer zu ver­nach­läs­si­gen, der ja der ei­gent­li­che Grund ist, wes­halb man ein Boot be­sitzt und be­nützt. Sanlorenzo stand auch mit sei­ner SX76 im Mit­tel­punkt der Boots­mes­se in Genua. Der „klei­ne Bru­der“der SL102 kom­bi­niert die lu­xu­riö­sen In­nen- und Au­ßen­räu­me mit sport­li­chem De­sign. Ein wah­rer Cross­over, ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus Ex­plo­rer und ei­ner tra­di­tio­nel­len Yacht mit ei­nem Fly, ei­ner fest­ste­hen­den Bug­front­schei­be und seit­li­chen, ein­klapp­ba­ren gro­ßen „Fens­tern“, die im obe­ren „Stock­werk“des Boo­tes ei­nen ein­zi­gen ge­schlos­se­nen Raum bil­den. Mit die­sen neu­en Mo­del­len fährt Sanlorenzo fort, Yach­ten zu ent­wer­fen, die mit­tels pro­vo­ka­ti­ver und in­no­va­ti­ver Ide­en ei­ne neue Art vor­schla­gen, das Meer und die Räu­me an Bord zu er­le­ben, wo­bei In­nen- und Au­ßen­räu­men op­ti­mal mit­ein­an­der har­mo­nie­ren.

HERON, DIE YACHT, DIE ÜBER DEM MEER „FLIEGT“Eben­so in­ter­es­sant ist Heron, die Werft von Fi­umi­ci­no, die ih­re neue Heron 56 vor­ge­stellt hat. Wie schon der Na­me Heron (Rei­her) sagt, durch­pflügt die Yacht das Meer mit be­son­de­rer Leich­tig­keit und Schnel­lig­keit und bie­tet sei­nen Gäs­ten ei­nen ex­klu­si­ven Auf­ent­halt in ei­nem äu­ßerst lu­xu­riö­sen Am­bi­en­te. Das mul­ti­funk­tio­na­le Kiel der Heron 56 er­mög­licht das Fah­ren bei ex­tre­men Wet­ter­be­din­gun­gen und ho­her Ge­schwin­dig­keit und be­sitzt dank des Sco­op Ro­ckers und der be­son­de­ren Form des Tran­soms gro­ße Sta­bi­li­tät und Auf­trieb. Die Form des Schif­fes, das kei­ne Trep­pen, Ku­fen oder Stu­fen hat, ge­währt ei­ne mi­ni­ma­le Re­sis­tenz bei ge­rin­ger Ge­schwin­dig­keit, so dass man mit höchs­tem Kom­fort und ge­rin­gem Ver­brauch an den Küs­ten ent­lang­schip­pern kann. All die­se De­tails ma­chen aus der Heron 56 ein ef­fi­zi­en­tes Schiff mit ge­rin­gem Ver­brauch und ho­her Leis­tung im Ver­gleich zu an­de­ren sei­ner Ka­te­go­rie. Im in­ne­ren der Yacht be­fin­den sich am Bug die Ka­bi­ne für den Ei­g­ner, zwei Gäs­te­ka­bi­nen in der Mit­te des Schiffs und ei­ne Ma­tro­sen­ka­jü­te am Heck mit se­pa­ra­tem Ein­gang. Die Aus­stat­tung ist mo­dern und raf­fi­niert mit Ele­men­ten aus ge­bleich­ter Na­turei­che und Ein­sät­zen aus Le­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.