Nie­der­sach­sens Wäh­ler leh­nen ei­ne Gro­ße Ko­ali­ti­on ab

Um­fra­ge: Lie­ber ein Links- oder ein Rechts­bünd­nis – Bil­dungs­po­li­tik wich­tigs­tes The­ma

Aller-Zeitung - - ERSTE SEITE - VON MICHA­EL B. BER­GER UND HEI­KO RAN­DER­MANN

HAN­NO­VER. Die Nie­der­sach­sen wol­len mehr­heit­lich kei­ne Gro­ße Ko­ali­ti­on – egal, ob sie von der SPD oder der CDU an­ge­führt wird. Statt­des­sen wün­schen sie sich eher po­li­tisch klar aus­ge­rich­te­te Kon­stel­la­tio­nen, ent­we­der ein schwarz­gel­bes oder ein rot-grü­nes Bünd­nis. Dies ist das Er­geb­nis der jüngs­ten Um­fra­ge zur Land­tags­wahl am Sonn­tag, die das Ber­li­ner Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tut Ci­vey für die­se Zei­tung er­stellt hat.

Auf die Fra­ge „Wel­che der wahr­schein­lich mög­li­chen Ko­ali­tio­nen wün­schen Sie sich?“ga­ben 27,7 Pro­zent der 3045 on­line Be­frag­ten ein Bünd­nis von CDU und FDP an, wäh­rend 24,6 Pro­zent für Rot-grün vo­tier­ten. Im­mer­hin noch 19,5 Pro­zent der Be­frag­ten wür­den sich ein Rot-rot-grü­nes Bünd­nis von SPD, Lin­ken und Grü­nen wün­schen. Al­ler­dings sei­en die Wer­te für die­ses Bünd­nis im Ver­gleich zur letz­ten Er­he­bung deut­lich von ehe­dem 23 Pro­zent ge­sun­ken, er­läu­tert Paul Zer­nitz vom Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tut ci­vey. „Das ist wohl auch ein Re­flex dar­auf, dass die CDU vor ei­nem Rot-rot-grü­nen Bünd­nis warnt. Da­für ge­hen aber jetzt die Wer­te für Rot-grün nach oben.“

Für die Gro­ße Ko­ali­ti­on un­ter Cdu-füh­rung spre­chen sich nur 3,6 Pro­zent aus, für ei­ne Gro­ko un­ter der SPD 4,9 Pro­zent. Ei­ne „Am­pel“(SPD, FDP und Grü­ne) wür­den sich 7 Pro­zent wün­schen, ein Ja­mai­ka-bünd­nis 4,6 Pro­zent.

Nach der jüngs­ten Um­fra­ge zur Sonn­tags­fra­ge wä­re nach dem Wahl­tag am Sonn­tag ei­ne Gro­ße Ko­ali­ti­on so­wie ein Ja­mai­ka-bünd­nis mög­lich. Ei­ne Am­pel­ko­ali­ti­on hat FDP-CHEF Ste­fan Birk­ner bis­her aus­ge­schlos­sen.

Do­mi­nan­tes­tes The­ma bei der Land­tags­wahl wird nach der ci­vey-um­fra­ge die Schu­lund Bil­dungs­po­li­tik – sie nann­ten 38,8 Pro­zent der Be­frag­ten als wich­tigs­tes The­ma, ge­folgt vom The­ma Zu­wan­de­rung (19,1) und In­ne­re Si­cher­heit (13,3). „Fast 40 Pro­zent sind am The­ma Bil­dung in­ter­es­siert – das ist ein si­gni­fi­kan­ter Wert und weit hö­her als in Um­fra­gen in an­de­ren Bun­des­län­dern“, meint Um­fra­gen­spe­zia­list Zer­nitz. Sein In­sti­tut hat vom 6. bis zum 12. Ok­to­ber 3045 re­prä­sen­ta­tiv aus­ge­wähl­te Wahl­bür­ger be­fragt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.