Die schöns­ten Tau­ben Deutsch­lands prä­miert

Gif­horn: Ver­ein Sturm­vo­gel rich­tet gro­ße Aus­stel­lung aus – 297 Jung­tau­ben wur­den be­wer­tet

Aller-Zeitung - - GIFHORN -

GIF­HORN. Zum sechs­ten Mal in Fol­ge fand in der Müh­len­stadt jetzt die größ­te Schön­heits-jung­tau­ben-aus­stel­lung statt. „Es sind wie­der Züch­ter aus ganz Deutsch­land ge­kom­men, um ih­re Jung­tau­ben bei uns zu prä­sen­tie­ren“, be­rich­te­te der Vor­sit­zen­de des Ver­eins Sturm­vo­gel, der die Schau in sei­nem Ver­eins­heim an der Win­keler Stra­ße ab­hielt.

Das Ein­zugs­ge­biet reich­te von Aa­chen bis Halle/saa­le, vom Raum Bre­men und Ham­burg bis Bad Kis­sin­gen. Ins­ge­samt wur­den von den vier Preis­rich­tern 297 Jung­tau­ben be­wer­tet.

Ge­samt­sie­ger der Schau wur­de An­ton Krom (Bad Kis­sin­gen) vor der Züch­ter-ge­mein­schaft Ey­lers/barth (Twistrin­gen) und Mar­tin Kas­przyk (Bram­sche).

Das schöns­te Jung­weib­chen hat­te Al­bert Schu­ma­cher aus Aa­chen, den schöns­ten Jung­vo­gel und das schöns­te Jung­paar Mar­tin Kas­przyk. Die Sie­ger wur­den mit Po­ka­len aus­ge­zeich­net, das schöns­te Jung­weib­chen und der schöns­te Jung­vo­gel fo­to­gra­fiert und dann als ge­rahm­tes Bild als An­den­ken über­reicht.

Ge­lei­tet wur­de die Aus­stel­lung von Kol­mer und Aus­stel­lungs­lei­ter Leo­pold Rei­chert. „Die Aus­stel­lung ver­lief sehr er­folg­reich und wur­de gut an­ge­nom­men“, freu­te sich Kol­mer.

Falls der Ver­ein Sturm­vo­gel für das kom­men­de Jahr wie­der den Zu­schlag er­hal­te, wür­de er auch die sieb­te Auf­la­ge der Schön­heits-jung­tau­ben-aus­stel­lung in Fol­ge gern über­neh­men.

PRI­VAT

Gif­horn: Ei­ne gro­ße Jung­tau­ben-aus­stel­lung fand jetzt statt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.