Im­mo­bi­li­en­prei­se pen­deln sich auf ho­hem Ni­veau ein

Ka­tas­ter­amt Gif­horn stellt Grund­stücks­markt­be­richt fürs ers­te Halb­jahr vor

Aller-Zeitung - - GIFHORN -

GIF­HORN. Im ers­ten Halb­jahr 2018 wur­den im Land­kreis Gif­horn 87 Grund­stü­cke we­ni­ger ver­kauft als im ers­ten Halb­jahr 2017 .– ex­akt 1310 – , aber der Geld­um­satz ist von 207 auf 234 Mil­lio­nen Eu­ro um 13 Pro­zent ge­stie­gen: Dr. Vol­ker Ste­gel­mann, Vor­sit­zen­der des Gut­ach­ter­aus­schus­ses für Grund­stücks­wer­te Braun­schweig, Uwe Heiß­mey­er vom Ka­tas­ter­amt Gif­horn und Ver­mes­sungs­re­fe­rent Stefan Wenck stell­ten ges­tern den Grund­stücks­markt­be­richt für das ers­te Halb­jahr vor.

„Das An­ge­bot ist deut­lich hö­her als die Nach­fra­ge“, fass­te Ste­gel­mann zu­sam­men, mit dem Plat­zen ei­ner Im­mo­bi­li­en­bla­se sei da­her nicht zu rech­nen, zu­mal „die Deut­schen nied­ri­ger ver­schul­det sind als an­de­re Län­der“.

Mit ei­nem Kauf­preis von 120 Eu­ro pro Qua­drat­me­ter – „das ist der Durch­schnitts­wert für den ge­sam­ten Land­kreis, wo­bei die Prei­se zwi­schen Nord- und Süd­kreis er­heb­lich schwan­ken“, so Ste­gel­mann – ist ein Re­kord er­reicht. Frei­ste­hen­de Ein- und Zwei­fa­mi­li­en­häu­ser, die im ers­ten Halb­jahr 2017 durch­schnitt­lich 230.000 Eu­ro kos­te­ten, lie­gen jetzt bei 255.000 Eu­ro. Bei Rei­hen­häu­sern und Dop­pel­haus­hälf­ten ist der Preis von 194.000 auf 222.000 Eu­ro ge­klet­tert. Bei Ei­gen­tums­woh- nun­gen liegt der Durch­schnitts­preis wie im Vor­jahr bei 2700 Eu­ro pro Qua­drat­me­ter bei Erst­ver­kauf.

Die Un­ter­schie­de zwi­schen Nord- und Süd­kreis wer­den bei den durch­schnitt­li­chen Prei­sen pro Qua­drat­me­ter Wohn­flä­che deut­lich: In Mei­ne liegt der Preis mitt­ler­wei­le bei et­wa 2400 Eu­ro, in Wit­tin­gen knapp über 1000 Eu­ro.

Der von Heiß­mey­er und Ste­gel­mann vor­ge­leg­te Häu­ser­preis­in­dex für Ein- und Zwei­fa­mi­li­en- so­wie Rei­hen­häu­ser und Dop­pel­haus­hälf­ten ist seit 2010 um 40 Pro­zent ge­stie­gen. „Das Ni­veau hat sich jetzt in et­wa ein­ge­pen­delt“, meint Heiß­mey­er.

CAGLA CANIDAR

Die Prei­se lie­gen auf kon­stant ho­hem Ni­veau: Uwe Heiß­mey­er (v.l.), Dr. Vol­ker Ste­gel­mann und Stefan Wenck stell­ten den Im­mo­bi­li­en­be­richt vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.