Ab­ge­scho­be­ner Is­la­mist kehrt wie­der zu­rück

Auch in Schwa­ben Streit mit Be­hör­den

Allgäuer Anzeigeblatt - - Vorderseite -

Gel­sen­kir­chen/Kauf­beu­ren Über­ra­schen­de Wen­de in ei­nem spek­ta­ku­lä­ren Ab­schie­be­fall: Der nach Tu­ne­si­en aus­ge­flo­ge­ne mut­maß­li­che frü­he­re Leib­wäch­ter von Osa­ma bin La­den muss nach Deutsch­land zu­rück­ge­holt wer­den. Die Ab­schie­bung des als is­la­mis­ti­scher Ge­fähr­der ein­ge­stuf­ten Sa­mi A. sei „grob rechts­wid­rig“ge­we­sen, ar­gu­men­tiert das Ver­wal­tungs­ge­richt Gel­sen­kir­chen. Der Tu­ne­si­er war am Frei­tag­mor­gen ab­ge­scho­ben wor­den, ob­wohl das Ge­richt zu­vor ein Ab­schie­be­ver­bot be­stä­tigt hat­te.

Die Ab­schie­bung ver­let­ze grund­le­gen­de rechts­staat­li­che Prin­zi­pi­en, ent­schie­den die Rich­ter. Die Aus­län­der­be­hör­de ha­be den Mann „un­ver­züg­lich auf Kos­ten der Aus­län­der­be­hör­de zu­rück­zu­ho­len“. A. wur­de nach sei­ner An­kunft in Tu­ne­si­en um­ge­hend in Ge­wahr­sam ge­nom­men. Ein Be­hör­den­spre­cher in Tu­nis be­stä­tig­te, dass der Aus­ge­lie­fer­te der frü­he­re Leib­wäch­ter bin La­dens sei und ein Trai­ning in Af­gha­nis­tan durch­lau­fen ha­be. Die Gel­sen­kir­che­ner Rich­ter da­ge­gen kri­ti­sier­ten, es lie­ge kei­ne ver­bind­li­che Zu­si­che­rung Tu­ne­si­ens vor, dass A. dort kei­ne Fol­ter dro­he.

Un­ter den 69 Af­gha­nen, die ver­gan­ge­ne Wo­che in ihr Hei­mat­land ab­ge­scho­ben wor­den sind, wa­ren 16 Flücht­lin­ge aus Schwa­ben – dar­un­ter vie­le gut in­te­grier­te Män­ner in fes­ten Ar­beits­ver­hält­nis­sen und Be­rufs­aus­bil­dun­gen. Das ha­ben Re­cher­chen un­se­rer Zei­tung er­ge­ben. Die Kauf­beu­rer Me­tall­bau­fir­ma Burk­hard spricht von ei­ner „ab­so­lu­ten Saue­rei“. In dem Be­trieb ar­bei­te­te der 32-jäh­ri­ge Marof G.. „Er war zu­ver­läs­sig und flei­ßig und be­kam kei­nen Cent vom Staat“, sag­te Fir­men­che­fin Tan­ja Burk­hard. Ein 24-jäh­ri­ger aus El­chin­gen hät­te am Tag der Ab­schie­bung sei­nen Haupt­schul­ab­schluss ma­chen sol­len. Rund um die Erst­auf­nah­me in Do­nau­wörth gibt es seit Mo­na­ten Är­ger. Ei­ne Mit­ar­bei­te­rin, die von ei­nem Asyl­be­wer­ber an­ge­grif­fen wor­den ist, er­zählt auf

ih­re Ge­schich­te. Al­les Wei­te­re zum The­ma Ab­schie­bun­gen le­sen Sie in der (hogs, hu­da, hilg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.