Ko­ali­ti­on vol­ler Ver­lie­rer

Allgäuer Anzeigeblatt - - Vorderseite - VON GRE­GOR PE­TER SCHMITZ gps@azv.de

Wor­an man er­kennt, dass An­ge­la Mer­kel kei­ne star­ke Kanz­le­rin mehr ist? Am Vo­ka­bu­lar. Et­wa an die­sem Wort: Kri­sen­gip­fel. In den Hoch­jah­ren von Mer­kels Kanz­ler­schaft fiel der Be­griff, wenn sie die Welt vor ei­ner Welt­fi­nanz­kri­se ret­ten muss­te, oder zu­min­dest den Eu­ro vor Grie­chen­land.

Jetzt fällt der Be­griff, wenn es um den Um­gang mit ei­nem Bun­des­be­am­ten, Be­sol­dungs­stu­fe B9, geht: Hans-Ge­org Maa­ßen, haupt­be­ruf­li­cher Si­cher­heits­ex­per­te mit ei­ner ne­ben­be­ruf­li­chen Nei­gung zu Ve­r­un­si­che­rung.

In ih­ren mäch­tigs­ten Jah­ren hät­te Mer­kel ihn raus­ge­wor­fen, not­falls den In­nen­mi­nis­ter auch. Da­zu hat sie heu­te we­der die Kraft noch die Macht, al­so muss­te her: ein Kri­sen­gip­fel. Der sich am En­de auch noch ver­tagt.

Die SPD will Maa­ßens Skalp als Sieg ze­le­brie­ren – auch über In­nen­mi­nis­ter See­ho­fer. Das wer­de die SPD, aber zu­dem die Gro­ße Ko­ali­ti­on stär­ken, so ihr Ar­gu­ment.

Doch wenn ei­ne Ko­ali­ti­on in der­ar­ti­gen Ka­te­go­ri­en von Sieg und Nie­der­la­ge denkt, ist dann nicht eher die gan­ze Ko­ali­ti­on ei­ne ein­zi­ge gro­ße Nie­der­la­ge?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.