Neue Spur im Fall Peg­gy

Allgäuer Anzeigeblatt - - Vorderseite -

Lichtenberg/Bay­reuth Im seit 17 Jah­ren un­ge­lös­ten Mord­fall der neun­jäh­ri­gen Peg­gy aus Ober­fran­ken hat die Po­li­zei ei­nen neu­en Er­mitt­lungs­an­satz. Am Mitt­woch wur­de der Bau­ern­hof von Ma­nu­el S. durch­sucht. Der 41-Jäh­ri­ge zähl­te be­reits kurz nach dem Ver­schwin­den des Mäd­chens am 7. Mai 2001 zu den Haupt­ver­däch­ti­gen. Die Er­mitt­ler mut­maß­ten da­mals, er ha­be Peg­gys Lei­che weg­trans­por­tiert. Nun ist S. an­ge­sichts neu­er Er­kennt­nis­se wie­der in den Fo­kus ge­rückt. Of­fen­bar ha­ben die Er­mitt­ler am Fund­ort von Peg­gys Ge­bei­nen Spu­ren ent­deckt, die auf ei­ne noch nicht nä­her be­zeich­ne­te Art auf Ma­nu­el S. hin­wei­sen. 2004 war der geis­tig be­hin­der­te Ul­vi K. als Peg­gys Mör­der ver­ur­teilt wor­den. Zehn Jah­re spä­ter wur­de er aber frei­ge­spro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.