Kanz­le­rin Mer­kel ver­weist auf Frank­reich

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Politik -

und der fran­zö­si­sche Staats­prä­si­dent nach Ber­lin – die­se Ge­sprä­che wol­le sie nut­zen, um tief grei­fen­de Fort­schrit­te zu er­zie­len. Ziel sei es, ei­ne „ju­ris­tisch was­ser­dich­te“Rück­wei­sung von Mi­gran­ten mög­lich zu ma­chen. Ge­gen­über ih­rer Frak­ti­on ver­weist Mer­kel auf Frank­reich, das mit Ita­li­en ein der­ar­ti­ges Ab­kom­men ab­ge­schlos­sen ha­be. Auch Frak­ti­ons­chef Vol­ker Kau­der und Bun­des­tags­prä­si­dent Wolf­gang Schäu­b­le wer­ben für die­se Lö­sung. Mit Er­folg. Ei­ne Mehr­heit der Cdu-par­la­men­ta­ri­er schließt sich die­ser Po­si­ti­on an. Auch ih­re Kri­ti­ker, die in der Sa­che Horst See­ho­fer recht ge­ben und Zu­rück­wei­sun­gen an der Gren­ze for­dern, sind be­reit, ihr noch die­se 14 Ta­ge Zeit zu ge­ben.

Wie es nach den ge­trenn­ten Sit­zun­gen von CDU und CSU wei­ter­geht, ist al­ler­dings völ­lig of­fen. Soll­te Horst See­ho­fer tat­säch­lich in der kom­men­den Wo­che im Al­lein­gang sei­nen Mas­ter­plan vor­stel­len, müss­te Mer­kel von ih­rer Richt­li­ni­en­kom­pe­tenz Ge­brauch ma­chen und ihn ent­las­sen, heißt es of­fen in der Cdu-frak­ti­on. Das aber wä­re das En­de der Re­gie­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.