Streit um Fa­mi­li­en­geld es­ka­liert

Ein­kom­men CSU und SPD fet­zen sich. Es geht um die Ver­rech­nung des Zu­schus­ses mit Hartz-iv-zah­lun­gen. „Un­so­zi­al“, schallt es aus der ei­nen Ecke, „Dop­pel­mo­ral“, aus der an­de­ren

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Bayern -

Mün­chen Der Streit um die An­rech­nung des baye­ri­schen Fa­mi­li­en­gel­des bei Hartz-iv-emp­fän­gern es­ka­liert. Mi­nis­ter­prä­si­dent Mar­kus Sö­der (CSU) warf der SPD un­so­zia­les Ver­hal­ten vor. „Wir zah­len das Fa­mi­li­en­geld an al­le aus. Die SPD will es of­fen­bar bei den Schwächs­ten der Ge­sell­schaft wie­der ein­kla­gen“, sag­te Sö­der dem Re­dak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land. „Et­was Ver­gleich­ba­res hat es in der mehr als 150-jäh­ri­gen Ge­schich­te der SPD noch nicht ge­ge­ben.“

Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil (SPD) ver­wies da­ge­gen auf die Rechts­la­ge: „Wir kön­nen uns als Bun­des­re­gie­rung nicht über Recht und Ge­setz hin­weg­set­zen.“Im Spie­gel warf Heil dar­über hin­aus der CSU Dop­pel­mo­ral vor. Denn bis­her sei es gera­de die CSU ge­we­sen, die dar­auf be­harrt ha­be, an­de­re Ein­kom­men auf die Grund­si­che­rung an­zu­rech­nen. „Sie hat sich jetzt se­hen­den Au­ges in die­se Si­tua­ti­on ge­bracht“, sag­te Heil.

Die Csu-staats­re­gie­rung will von Sep­tem­ber an – ein­ein­halb Mo­na­te vor der Land­tags­wahl – sämt­li­chen El­tern von Kin­dern im zwei­ten und drit­ten Le­bens­jahr 250 Eu­ro pro Mo­nat und Kind zah­len, auch So­zi­al­hil­fe­emp­fän­gern. Nach dem So­zi­al­ge­setz­buch II müs­sen die Be­hör­den zu­sätz­li­ches Ein­kom­men je­doch mit Hartz-iv-zah­lun­gen ver­rech­nen. Die­se Vor­schrift soll ver­hin­dern, dass die Emp­fän­ger So­zi­al­leis­tun­gen be­lie­big ad­die­ren kön­nen und die Auf­nah­me ei­ner Er­werbs­tä­tig­keit sich da­durch nicht lohnt. Laut Heil ist das Csu-vor­ha­ben, das Fa­mi­li­en­geld nicht auf Hartz IV an­zu­rech­nen, ei­ne „Wahl­kampf­num­mer“. Wenn es der Par­tei um die Le­bens­si­tua­ti­on von Kin­dern und Ju­gend­li­chen ge­he, soll­te sie die Ver­bes­se­rung des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­kets und des Kin­der­zu­schlags un­ter­stüt­zen. (dpa)

Fo­to: dpa

Die CSU will das Fa­mi­li­en­geld an al­le El tern aus­zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.