Ein­fach mal die Klap­pe hal­ten

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Sport - VON TILMANN MEHL time@azv.de

Wer sich dar­auf ein­lässt, als Schieds­rich­ter Fuß­ball­spie­le zu lei­ten, ver­fügt über Auf­fäl­lig­kei­ten in der Per­sön­lich­keits­struk­tur. Die va­ri­ie­ren je nach Spiel­klas­se. Im un­te­ren Ama­teur­be­reich pfei­fen oft je­ne, de­nen die Ent­schei­dungs­ge­walt zu Hau­se ab­han­den­ge­kom­men ist. Auf dem Feld aber hat al­les nach ih­rer Pfei­fe zu tan­zen. Das wird dann ger­ne in er­mah­nen­den Mo­no­lo­gen den dick­bäu­chi­gen Spiel­ma­chern klar­ge­macht. Wi­der­wor­te zweck­los, dem Un­par­tei­ischen steht der Sinn nicht nach Zwie­ge­sprä­chen.

Je hö­her die Li­ga, des­to eher strebt der Schieds­rich­ter schlicht nach Ge­rech­tig­keit. Das hat so weit ge­führt, dass der Vi­deo­be­weis auch auf aus­drück­li­chen Wunsch der Re­fe­rees ein­ge­führt wur­de. Nie­mand soll sich un­fair be­han­delt füh­len. Ein heh­res Be­geh­ren. Ein zum Schei­tern ver­ur­teil­tes. Auch wenn er es nicht wahr­ha­ben will, so ist auch der Schieds­rich­ter letzt­lich Mensch. Und der irrt nun mal, so­lan­ge er strebt.

Über­ra­schen­der­wei­se war wäh­rend der WM zu be­ob­ach­ten, wie der Vi­deo­be­weis sinn­voll ein­ge­setzt wird. Oh­ne lan­ge Vor­be­rei­tung, in ei­ner Fremd­spra­che kom­mu­ni­zie­rend, wur­den gu­te Ent­schei­dun­gen ge­trof­fen. Das Wich­tigs­te: Die Män­ner vor den Bild­schir­men in Mos­kau grif­fen nur bei wirk­lich kla­ren Fehl­ent­schei­dun­gen ein.

Noch über­ra­schen­der: Die Deut­schen ha­ben kei­ner­lei Leh­ren dar­aus ge­zo­gen. Am ers­ten Spiel­tag quas­seln die As­sis­ten­ten im Vi­deo­bun­ker in Köln den Schieds­rich­tern

Fo­to: Wit­ters

Im­mer­hin wird nun im Sta­di­on an­ge­zeigt, was gera­de über­prüft wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.