Pfar­rer müs­sen nicht al­les sel­ber ma­chen

Allgäuer Zeitung (Marktoberdorfer Landbote) - - Bayern - VON DA­NI­EL WIR­SCHING wi­da@azv.de

Wenn die ka­tho­li­schen deut­schen Bi­schö­fe vom 19. Fe­bru­ar an in In­gol­stadt im Bis­tum Eich­stätt zu ih­rer Früh­jahrs-Voll­ver­samm­lung zu­sam­men­kom­men, ha­ben sie ei­ni­ges zu be­spre­chen. Man soll­te ei­gent­lich mei­nen, die Ver­samm­lung ist ein Kri­sen­tref­fen. Doch zu­min­dest laut of­fi­zi­el­lem Pro­gramm ste­hen nur The­men wie „Ju­gend und Kir­che“oder der Dia­log mit den Kir­chen in Mit­tel- und Ost­eu­ro­pa auf der Ta­ges­ord­nung. Das sind wich­ti­ge The­men, al­ler­dings nicht die zur­zeit drän­gends­ten.

Um den Fi­nanz­skan­dal im Bis­tum Eich­stätt, dem Gast­ge­ber, wird es si­cher am Ran­de ge­hen. Wie eben­so wohl um die Fra­ge, was Kir­che (sich) künf­tig leis­ten muss – mit Blick auf das Erz­bis­tum Hamburg. In Hamburg sol­len bis zu acht von 21 ka­tho­li­schen Schu­len ge­schlos­sen wer­den. Aus Fi­nanz­not; das Erz­bis­tum ist ver­schul­det. Über die­se grund­le­gen­den The­men, über den Be­darf an Struk­tur­re­for­men müss­ten die Bi­schö­fe aber drin­gend in gro­ßer Run­de be­ra­ten. Sie müss­ten auch en­ga­gier­ten Lai­en mehr Ver­ant­wor­tung und Auf­ga­ben an­ver­trau­en. Wel­che und wie ge­nau – das soll­ten sie in In­gol­stadt be­spre­chen.

Denn an die­ser Er­kennt­nis führt kein Weg vor­bei: Die Kir­che wird stär­ker auf die Un­ter­stüt­zung der Gläu­bi­gen an­ge­wie­sen sein, will sie ih­re An­ge­bo­te in der Flä­che auf­recht­er­hal­ten – Pfar­rer kön­nen und müs­sen nicht „al­les“sel­ber ma­chen. Die Pfarr­ge­mein­de­rats­wah­len wä­ren ein gu­ter An­lass für ei­ne De­bat­te dar­über. Doch das The­ma steht nicht mal auf der Ta­ges­ord­nung. Die Bi­schö­fe ver­tun hier ei­ne Chan­ce.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.