Ho­len Sie sich die Selbst­si­cher­heit aus der Ver­gan­gen­heit

Astrowoche - - Neue Serie -

den ers­ten, der dir spon­tan in den Sinn kommt … und wenn du ihn ge­fun­den hast, dann ni­cke mit dem Kopf, und ich le­se wei­ter … Er­in­ne­re dich dar­an, wo du dich da­mals be­fun­den hast … an die Um­ge­bung … … an das Ge­bäu­de oder die Na­tur … … sieh al­les so deut­lich wie mög­lich vor dir … war es still? … Oder konn­test du Ge­räu­sche wahr­neh­men? … vi­el­leicht hast du auch et­was be­rührt, ge­schmeckt oder ge­ro­chen … du bist noch ein­mal dort, mit je­der Zel­le dei­nes Kör­pers … … und du fühlst jetzt ganz ge­nau das, was du da­mals ge­fühlt hast … und die­ses Ge­fühl ver­wan­delt sich jetzt in ein Licht … … dort, wo du es am stärks­ten fühlst, leuch­tet es auch am stärks­ten … und von da aus brei­tet sich das Licht jetzt lang­sam über dei­nen gan­zen Kör­per aus … es wan­dert durch dei­nen gan­zen Kör­per … durch dei­ne Bei­ne bis in die Ze­hen … … es strahlt auch nach oben, durch den Kopf zum Schei­tel hin … ge­nieß die­sen Au­gen­blick ei­ne Wei­le … und jetzt komm lang­sam wie­der zu­rück … das Licht und die­ses Ge­fühl des Frie­dens nimmst du je­doch mit … du nimmst es mit in die Ge­gen­wart … und trägst es in dir.“Was ge­schieht da­bei? Un­ser Ge­hirn kann nicht un­ter­schei­den, ob et­was pas­siert oder wir es uns nur vor­stel­len. In­ne­re Bil­der wer­den im Ge­hirn am glei­chen Ort ver­ar­bei­tet wie die Wahr­neh­mung äu­ße­rer Wirk­lich­keit. Be­deu­tet, dass un­ser Kör­per die­sel­ben Emp­fin­dun­gen spürt. Brau­chen Sie mehr Selbst­si­cher­heit? Ru­fen Sie sich ei­ne Si­tua­ti­on ins Ge­dächt­nis, in der Sie selbst­si­cher wa­ren.

Le­sen Sie nächs­te Wo­che: Die Ma­gie der Neu­gier. Wie sie un­ser Le­ben ver­än­dert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.