Hei­te­re St­un­den am spä­ten Abend

Astrowoche - - Inhalt -

Mer­kur wech­selt in den Schüt­zen (3). Der Mond geht in Span­nung zu Sa­turn und Ju­pi­ter und ver­bin­det sich po­si­tiv mit Nep­tun und Plu­to.

Die wich­tigs­ten Ener­gi­en an die­sem Tag:

An die­sem Tag ver­fügt man über gu­te Men­schen­kennt­nis und viel Ein­füh­lungs­ver­mö­gen. Gleich­zei­tig ist man aber auch ein we­nig un­ent­schlos­sen, wenn es mal drauf an­kommt. Die bes­te Zeit ist am frü­hen Nach­mit­tag, dann ist man in der La­ge, ei­ne Si­tua­ti­on vor­ur­teils­frei und selbst­kri­tisch zu be­ur­tei­len. Am spä­ten Abend wird es dann noch ein­mal rich­tig aus­ge­las­sen.

Bot­schaft der Ster­ne:

Das Le­ben so neh­men, wie es kommt, sich da­bei ver­stärkt auf die In­tui­ti­on ver­las­sen.

Ve­nus und Plu­to bil­den ein Qua­drat (4). Der Mond ver­bin­det sich po­si­tiv mit Son­ne und Mer­kur.

Die wich­tigs­ten Ener­gi­en an die­sem Tag:

Bis zum frü­hen Nach­mit­tag geht man es eher lang­sam an. Spä­ter ver­fügt man von St­un­de zu St­un­de über mehr Po­wer, man will nicht län­ger un­tä­tig her­um­sit­zen. Be­son­ders abends hat man Lust dar­auf, noch ein­mal aus­zu­ge­hen oder zu­min­dest ei­ne ge­pfleg­te Un­ter­hal­tung zu füh­ren. In der Lie­be wird es schwie­rig, man neigt zu Ei­fer­sucht und Be­sitz­den­ken, will den an­de­ren am liebs­ten kon­trol­lie­ren.

Bot­schaft der Ster­ne:

Die Ver­lust­ängs­te los­las­sen und ver­trau­en, dem an­de­ren sei­nen Frei­raum zu­ge­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.