Die Pro­gno­se der Wo­che.

Tol­le Plä­ne, Glück und Neu­an­fang.

Astrowoche - - Inhalt - Ihr Micha­el All­gei­er

Der Mon­tag star­tet mit ei­ner schö­nen Mond-Ve­nus-Ver­bin­dung im Wassermann am Vor­mit­tag. Das heißt, die meis­ten un­ter uns, ganz be­son­ders Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann, wer­den gut in die­se Wo­che hin­ein­fin­den. Al­les, was mit Kom­mu­ni­ka­ti­on und Aus­tausch zu tun hat, ist för­der­lich. Mond-Ve­nus steht da­ne­ben für die Lie­be, spe­zi­ell im Wassermann für die „auf den ers­ten Blick.“Au­gen auf Singles! Am Mon­tag und Di­ens­tag wird au­ßer­dem das Tri­gon zwi­schen Ju­pi­ter und Plu­to, das in die­sem Mo­nat am Him­mel steht und das sich jetzt im­mer mehr durch­setzt, durch die Son­ne po­si­tiv an­ge­spro­chen und ak­ti­viert. Ju­pi­ter-Plu­to steht für Ge­winn, Reich­tum und Macht­zu­wachs, die Son­ne für Ent­fal­tung. Der Au­gen­blick wä­re ide­al, um mehr Ein­fluss oder ei­ne hö­he­re Po­si­ti­on an sei­nem Ar­beits­platz an­zu­stre­ben oder um ein Ge­schäft zu star­ten bzw. zu er­wei­tern. Die­se enorm star­ke Kon­stel­la­ti­on spü­ren vor al­lem Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische. Am Mitt­woch ha­ben wir ei­ne Son­nen­fins­ter­nis bzw. ei­nen Ne­u­mond in den Fi­schen. Die­ser Mond ist be­son­ders ge­eig­net, um sich Süch­te ab­zu­ge­wöh­nen. Wer jetzt et­wa mit dem Rau­chen auf­hört, tut sich zu­min­dest leich­ter da­mit als zu an­de­ren Zeit­punk­ten. Dop­pelt stark mo­ti­vie­ren kann die­ser Ne­u­mond Stier, Krebs, Skorpion, Steinbock und Fische. Am Don­ners­tag über­quert Mer­kur Nep­tun in den Fi­schen. Ein Aspekt, der un­ser In­nen­le­ben ak­ti­viert und un­se­re Fan­ta­si­en Blü­ten trei­ben lässt. Dop­pelt in­spi­rie­rend wirkt er auf Stier, Krebs, Skorpion und Steinbock. Bei ei­nem Glas Wein kann die­ser Aspekt zu be­son­ders schwär­me­ri­schen Aus­füh­run­gen und Ge­sprä­chen füh­ren, Schrei­ber flie­ßen die Wor­te jetzt ge­ra­de­zu aus der Fe­der. Nut­zen Sie die Ge­le­gen­heit, um ge­mein­sam von ei­ner bes­se­ren Zu­kunft zu träu­men und Plä­ne zu schmie­den. War­ten Sie mit der Aus­füh­rung noch ab, da sich hin­ter den Träu­men auch Il­lu­sio­nen ver­ber­gen kön­nen. Am Sams­tag wech­selt Ve­nus eben­falls in die Fische, in der sie be­son­ders zar­te und ro­man­ti­sche Ge­füh­le we­cken kann. Lie­ben­de ha­ben noch stär­ker das Be­dürf­nis als sonst, mit­ein­an­der zu ver­schmel­zen. Von die­ser Ve­nus pro­fi­tie­ren be­son­ders stark Fische, Stier, Krebs, Skorpion und Steinbock. Am Sonn­tag ha­ben wir in der ers­ten Ta­ges­hälf­te ein schö­nes Son­ne-Mon­dSex­til, das für Har­mo­nie und Aus­gleich steht. Im Lau­fe des wei­te­ren Ta­ges be­ginnt je­doch die har­te Span­nung zwi­schen Mer­kur und Sa­turn zu wir­ken, die für ne­ga­ti­ve, düs­te­re Ge­dan­ken steht. Pas­sen Sie auf, dass Sie ge­dank­lich nichts ver­dre­hen und sich in nichts hin­ein­stei­gern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.