Vor­rä­te auf­fül­len

Astrowoche - - Horoskop -

ZU­HAU­SE Der Mond lädt da­zu ein, mal wie­der sei­ne Vor­rä­te auf­zu­fül­len, man kauft nicht zu viel und be­hält die Prei­se im Au­ge. Ist fer­tig ab­ge­pack­ter Kä­se ei­gent­lich un­ge­sund? Zu­min­dest wird er un­ter hy­gie­ni­schen Be­din­gun­gen luft­dicht ver­schlos­sen. Im Su­per­markt in Fo­lie ein­ge­wi­ckel­te Wa­re kann da­ge­gen ver­un­rei­nigt sein. Bes­ser ist dann, sich frisch ein Stück Kä­se ab­schnei­den zu las­sen und ge­nau da­bei zu zu­se­hen.

PFLAN­ZEN Sam­meln Sie auf den Bee­ten al­les ab, was an ab­ge­stor­be­nem Ma­te­ri­al noch her­um­liegt. Dann kann näm­lich die Son­ne den Bo­den bes­ser er­wär­men.

SCHÖN­HEIT Der Mond macht Lust dar­auf, die Welt der Düf­te zu er­kun­den. In den meis­ten Lä­den sind schon die neu­es­ten Früh­lings­par­füms er­hält­lich. Ein er­klär­ter Lieb­ling der Sai­son ist Jas­min: Das süß-blu­mi­ge Aro­ma der ori­en­ta­li­schen Blu­me fin­det sich der­zeit nicht nur in Par-

füms, son­dern auch in Bo­dy­lo­tions, Dusch­gels und bei Cre­mes.

ER­NÄH­RUNG Wie wä­re es mit Ro­te-Be­te-Muf­fins? 500 g Ro­te Be­te ras­peln, mit Sul­ta­ni­nen, Mehl, Zu­cker, Back­pul­ver und ei­nem Tee­löf­fel Leb­ku­chen­ge­würz mi­schen. In ei­ner zwei­ten Schüs­sel drei Eier cre­mig schla­gen, 180 ml Son­nen­blu­men­öl zu­gie­ßen. Gut mi­schen, in Muf­fin­förm­chen fül­len und ba­cken.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Gön­nen Sie sich an die­sem Tag mal ein paar St­un­den Ru­he von der Dau­er­be­schal­lung im All­tag. Ver­zich­ten Sie aufs Ra­dio, wenn Sie put­zen, das be­kommt so­wohl Kör­per wie See­le.

GE­FÜHL & SEE­LE Die Men­schen sind freund­lich, al­les geht sei­nen ge­mäch­li­chen Gang, per­fekt.

KREA­TI­VI­TÄT Grei­fen Sie zu, wenn Sie ir­gend­wo preis­güns­tig ei­nen ge­brauch­ten oder neu­en Schau­kel­stuhl ent­de­cken. Die sanf­ten Be­we­gun­gen ha­ben ei­nen po­si­ti­ven Ef­fekt auf Kör­per, Geist und See­le, denn da­durch wird das Gleich­ge­wichts­or­gan im In­nen­ohr sti­mu­liert. Ach­ten Sie beim Kauf aber un­be­dingt auf ei­ne hoch­wer­ti­ge Ver­ar­bei­tung, da­mit der Stuhl kei­ne stö­ren­den Qu­ietsch­tö­ne von sich gibt. Um den Bo­den zu schüt­zen, emp­fiehlt es sich, Kle­be­band auf der Un­ter­sei­te zu be­fes­ti­gen. Sie kön­nen aber auch ei­nen pas­sen­den Tep­pich un­ter­le­gen.

MOND-MA­GIE Die Far­be Gelb ist ein ech­ter Stim­mungs­auf­hel­ler, vor al­lem an Ta­gen, an de­nen es ein­fach nicht rich­tig hell wer­den will. Na­tür­lich kön­nen Sie sich in Gelb klei­den, wenn es der Klei­der­schrank her­gibt. Es hilft aber auch schon, wenn Sie sich mit gel­ben Klei­nig­kei­ten um­ge­ben: Hand­tü­cher, Ser­vi­et­ten, Kaf­fee­be­cher, Untersetzer usw.

WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Ei­nen Haus­kauf vor­be­rei­ten, sich in sei­nem Kör­per wohl­füh­len, Tra­di­tio­nen be­wah­ren, rea­lis­tisch blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.