Ih­re Sor­gen.

Erich Bau­er be­ant­wor­tet Ih­re per­sön­li­chen Fra­gen.

Astrowoche - - Inhalt -

Mein Mann (3. Mai 1967, 18.10 Uhr) hat seit ei­nem Jahr ei­ne an­de­re. Ich (6. De­zem­ber 1970, 20 Uhr) ha­be das bis­her ge­dul­det, da wir auf­grund ei­ner Im­mo­bi­lie hoch ver­schul­det sind. Aber lang hal­ten das mei­ne Ner­ven nicht mehr aus. Wie kom­me ich aus die­ser Ge­fühls­höl­le her­aus?

Erich Bau­er meint Lie­be Ka­rin, der lau­fen­de Sa­turn steht in Kon­junk­ti­on zu Ih­rer Son­ne, und von da aus bremst er Sie in Ih­ren Vor­ha­ben erst­mal aus. Sa­turn kann tat­säch­lich das Ge­fühl ver­mit­teln, aus ei­ner Si­tua­ti­on nicht mehr her­aus­zu­kom­men. Aber, lie­be Ka­rin, für al­les gibt es ei­ne Lö­sung, auch für Sie. Ge­hen Sie erst mal zu ei­ner Schuld­ner­be­ra­tung und las­sen Sie sich ei­ne Auf­stel­lung ma­chen, wie hoch für je­den die Rest­schuld ist, wenn Sie das Haus ver­kau­fen. Oder viel­leicht ist es so­gar bes­ser, wenn Sie es ver­mie­ten. Sie wer­den bald aus die­ser Si­tua­ti­on her­aus­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.