Die Pro­gno­se der Wo­che.

Ju­pi­ter im Zwie­spalt.

Astrowoche - - Inhalt - Ihr Micha­el All­gei­er

Der Mon­tag ge­hört mit Si­cher­heit zu den ganz schwie­ri­gen Ta­gen des Mo­nats, wenn nicht des Jah­res. Mer­kur bil­det ein Qua­drat zu Sa­turn und Ve­nus zu Mars. Das weist auf ne­ga­ti­ve düs­te­re Ge­dan­ken und je­de Men­ge Lie­bes­dra­men hin. Wa­cke­li­ge Be­zie­hun­gen könn­ten jetzt ein En­de fin­den. Spe­zi­ell Ve­nus, im Kon­flikt mit Mars, ist der klas­si­sche Aspekt des Ge­schlech­ter­kamp­fes. Da­ne­ben ist vor al­lem in den Abend­stun­den die Ge­fahr von At­ten­ta­ten und se­xu­el­len Über­grif­fen deut­lich er­höht. Un­ter gro­ßer in­ne­rer An­span­nung be­fin­den sich vor al­lem Zwillinge, Jungfrau, Schütze und Fische.

Am Di­ens­tag sind die­se Span­nun­gen auch noch exis­tent, eb­ben aber lang­sam ab. Mer­kur spielt an die­sem Tag die wich­tigs­te Rol­le, in­dem er ei­ne Op­po­si­ti­on mit Ju­pi­ter und ein Sex­til mit Plu­to bil­det. Sehr gu­te Aspek­te für Ver­hand­lun­gen und Ge­sprä­che, bei de­nen man an­de­re von ei­nem An­lie­gen über­zeu­gen möch­te. Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion und Steinbock kön­nen be­son­ders stark von die­ser Kon­stel­la­ti­on pro­fi­tie­ren. Am Mitt­woch ist das Tri­gon zwi­schen Ju­pi­ter und Plu­to, das den ge­sam­ten Mo­nat vor­herrscht, grad­ge­nau. Ein sehr pro­mi­nen­ter Aspekt, der für Wachs­tum, Geld, Glück, Ex­pan­si­on steht. Die Zeit wä­re ide­al, um fi­nan­zi­ell zu ris­kie­ren und be­ruf­lich zu ex­pan­die­ren. Al­ler­dings hat das Gan­ze ei­nen Wehr­muts­trop­fen. Gleich­zei­tig bil­det Ju­pi­ter näm­lich auch ein Qua­drat mit Sa­turn, das für Ein­schrän­kung und ge­hemm­te Ent­fal­tung steht. Die Fra­ge ist, wie wir die­sen Ju­pi­ter-Zwie­spalt über­win­den kön­nen, falls wir gera­de et­was Grö­ße­res vor­ha­ben. Fest steht: Wir dür­fen uns nicht al­lei­ne auf un­ser Glück (Ju­pi­ter) ver­las­sen, son­dern müs­sen har­te Ar­beit (Sa­turn) in al­le un­se­re Vor­ha­ben in­ves­tie­ren. Wich­tig ist, dass wir auch an un­se­re Vor­ha­ben glau­ben (Ju­pi­ter) und sie mit ent­spre­chen­der Hart­nä­ckig­keit (Sa­turn) ver­fol­gen.

Am Don­ners­tag soll­ten wir vor al­lem den Mond be­ach­ten, der den Krebs durch­läuft und in der ers­ten Ta­ges­hälf­te in Kon­flikt mit Ura­nus und Plu­to ge­rät. Das kann vor al­lem bei Widder, Krebs, Waage und Steinbock zu mas­si­ven Stim­mungs­schwan­kun­gen füh­ren.

Am Frei­tag ha­ben wir nach­mit­tags und am frü­hen Abend star­ken auf­bau­en­den Win­kel zwi­schen dem Löwe-Mond und Mars im Schüt­zen. Ak­tiv wer­den, Sport trei­ben. In Top­form sind vor al­lem Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann. Am Wo­che­n­en­de über­quert Ve­nus Nep­tun in den Fi­schen, was für zar­te, ro­man­ti­sche Lie­be und Ver­schmel­zung steht. Ihr Glück in der Lie­be soll­ten vor al­lem Stier, Krebs, Skorpion, Steinbock und Fische su­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.