Lie­be Waage, jetzt soll­ten Sie das Le­ben ge­nie­ßen! ein­fach

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Es kommt dar­auf an, das Hof­fen zu ler­nen. Ernst Bloch

Die­se Wo­che ist viel ge­bo­ten, Sie las­sen sich von kri­ti­schen Mo­men­ten aber nicht aus der Ru­he brin­gen. Sie ha­ben wie­der mal die Ster­nen­auf­ga­be, eher an­de­re zu be­ru­hi­gen. Und das ge­lingt Ih­nen auch. Sie selbst schaf­fen die­se Wo­che viel und kom­men auch gut und oh­ne gro­ße Ka­ta­stro­phen durch. Und am Wo­che­n­en­de dür­fen Sie sich mal so rich­tig amü­sie­ren. Sie ha­ben Spaß. Gleich am Mon­tag strah­len Sie mit dem Mond in den Zwil­lin­gen viel Le­bens­freu­de aus, die an­de­re Men­schen spon­tan an­steckt. Wo Sie auf­tau­chen, sor­gen Sie für ein fröh­li­ches Mit­ein­an­der. Um die Mit­tags­zeit er­le­ben Sie ein geis­ti­ges Hoch. Sie kön­nen in­ner­halb von ein paar St­un­den der­art viel er­le­di­gen, dass Sie selbst er­staunt dar­über sind. Selbst am Abend sind Sie noch nicht mü­de. Die kri­ti­schen Ver­bin­dun­gen von Mer­kur, Sa­turn, Ve­nus und Mars be­kom­men Sie nur am Ran­de mit. Auch am Di­ens­tag kön­nen Sie auf den Mond in den Zwil­lin­gen zäh­len. Wie­der ein Tag mit viel Ener­gie und Le­bens­freu­de. Die­ser Mond schenkt Ih­nen ei­ne sehr vi­ta­le Aus­strah­lung. Ei­ne be­stimm­te Sa­che kön­nen Sie heu­te gut ab­schlie­ßen. Sie ha­ben den rich­ti­gen Rie­cher und sind zur rech­ten Zeit am rich­ti­gen Ort. Der Mond steht am Mitt­woch im Zei­chen Krebs. Das ist kei­ne op­ti­ma­le Po­si­ti­on für Sie, eher ei­ne, die von Ih­nen et­was ver­langt. Sie müs­sen der Welt zei­gen, was

Sie kön­nen. Das Gu­te ist, dass Sie von den Ster­nen un­ter­stützt wer­den – so­fern Sie Ihr Bes­tes ge­ben. Leis­tung wird al­so heu­te ho­no­riert.

Don­ners­tag Am steht der Mond im­mer noch im Qua­drat zu Ih­nen. Ver- mei­den Sie An­stren­gun­gen. Scho­nen Sie sich, so gut es nur ir­gend­wie geht. Den­ken Sie bit­te auch an Ih­re Ge­sund­heit. Stress kann heu­te, zum Bei­spiel Kopf­schmerz­at­ta­cken, Mi­grä­ne, Schwin­del­ge­füh­le, Un­wohl­sein und an­de­res aus­lö­sen. Wenn Sie der­ar­ti­ge Sym­pto­me bei sich wahr­neh­men, ist das ein Zei­chen da­für, dass Sie sich noch mehr scho­nen müs­sen. Am

Frei­tag kön­nen Sie auf­at­men. Jetzt steht der Mond im Lö­wen. Das ist ei­ne freund­li­che Po­si­ti­on für Sie. Der Nach­mit­tag und der Abend se­hen da­her ganz ro­sig aus. So­gar Glück soll­te Ih­nen be­geg­nen. Und am Abend – so die Ster­ne wei­ter – sind Sie be­stimmt nicht al­lein. Und wenn Sie Lust zum Aus­ge­hen ha­ben, dann tun Sie es doch ein­fach. Der Sams­tag und auch der Sonn­tag wer­den wun­der­bar. Der Mond im Lö­wen und ab Sonn­tag die Son­ne im Widder ge­stal­ten die Ta­ge ab­wechs­lungs­reich und

lus­tig. Sie wer­den et­was Schö­nes er­le­ben, und Sie amü­sie­ren sich gut. Sie ha­ben am Sonn­tag aber auch die Wahl zu ei­nem ab­so­lu­ten Re­lax­pro­gramm, denn es ist den gan­zen Tag Mond­pau­se.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Die Un­ter­neh­mungs­lust der Da­ten vom 26.9. bis 29.9. kennt jetzt kei­ne

Gren­zen. Wie­so nicht ein­fach die Wo­che frei neh­men und ab durch die Mit­te?! Mars im Tri­gon ist da­bei und sorgt für je­de Men­ge Spaß und Aben­teu­er. Es könn­te so­gar sein, dass Sie auf ei­ner Rei­se ei­ne tol­le Be­geg­nung ma­chen. Blei­ben Sie ru­hig und ge­las­sen, wenn Sie am 8.10. und 9.10. ge­bo­ren sind. Mag sein, dass man Ih­nen gera­de et­was ag­gres­siv ent­ge­gen­kommt – Sie sind aber gar nicht da­mit ge­meint. Sa­turn hilft Ih­nen da­bei, dass Sie sich da­ge­gen weh­ren. Und zwar mit Ver­nunft, Ver­ständ­nis und Takt­ge­fühl. Die Da­ten vom 9.10. und 10.10. müs­sen jetzt gut auf­pas­sen. Plu­to im Qua­drat könn­te da­für sor­gen, dass Ihr ge­sam­tes Welt­bild ins Wan­ken ge­rät. Das kann Sie in ei­ne tie­fe Kri­se stür­zen. Sie wis­sen aber ob der Ge­fahr und kön­nen ge­gen­steu­ern. Po­si­ti­ves Den­ken, Me­di­tie­ren und das Tra­gen Ih­rer Glücksfarbe (s. o.) kön­nen da­bei be­hilf­lich sein. Ura­nus in Op­po­si­ti­on sorgt bei den Da­ten 11.10. und 12.10. für krank­haf­te Be­ses­sen­heit, den al­ten Rah­men zu spren­gen und von heu­te auf mor­gen al­les um­zu- krem­peln und neu zu ma­chen. Da kommt aber nie­mand mit und kei­ner ver­steht Ih­ren in­ne­ren An­trieb. Al­so lie­ber hin­set­zen, in Ru­he pla­nen und kei­ne über­stürz­ten Än­de­run­gen vor­neh­men. Kei­ne Tran­site ha­ben der 24.9. und 25.9., der 30.9. bis 7.10. und der 13.10. bis 23.10. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.