Lie­ber Steinbock, jetzt könn­te sich ein er­fül­len! Her­zens­wunsch

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Die­se Wo­che fin­det ei­ne wich­ti­ge und sehr star­ke Kon­stel­la­ti­on statt. Ju­pi­ter ver­bin­det sich mit Plu­to im Tri­gon. Sie kann Ih­nen da­bei hel­fen, et­was zu ver­wirk­li­chen, was Ih­nen schon lan­ge am Her­zen lag. Am Mon­tag for­dern Sie der Mond in den Zwil­lin­gen und Mer­kur im Qua­drat mit Sa­turn auf, auf Ih­re Wort­wahl zu ach­ten. Den­ken Sie nach, be­vor Sie et­was sa­gen, und drän­gen Sie nie­man­dem Ih­re Mei­nung auf! Dies führt nur zu Span­nun­gen. Was Sie als wert­voll und sinn­voll emp­fin­den, muss nicht dem ent­spre­chen, was Ih­re Mit­men­schen möch­ten. Auch die Fi­nan­zen könn­ten heu­te ei­ne be­son­de­re Rol­le spie­len, es könn­te z. B. ei­ne uner­war­te­te Geld­aus­ga­be an­ste­hen. Am Di­ens­tag al­ler­dings kann sich das Pro­blem mit den Fi­nan­zen schnell re­geln. Mit Mer­kur, Plu­to und Ju­pi­ter wird es nicht ganz so schlimm. Sie fin­den ei­ne Lö­sung oder Sie be­kom­men Hil­fe von un­er­war­te­ter Sei­te. Dies gilt selbst für ganz pri­va­te Be­zie­hun­gen. Am

Mitt­woch steht der Mond im Krebs Ih­nen ge­gen­über und von dort aus weckt er Ih­re sen­si­ble und wei­che Sei­te. Sie sind heu­te an­de­ren sehr em­pha­tisch ge­gen­über und bie­ten ger­ne Ih­re Hil­fe an, wenn Not am Mann ist. Es be­steht aber die Ge­fahr, dass man Sie über­be­an­sprucht. Set­zen Sie recht­zei­tig Ih­re Gren­zen. Heu­te am Abend ver­bin­den sich Ju­pi­ter und Plu­to im Tri­gon. Das ist ei­ne wun­der­ba­re Ver­bin­dung für Sie. Sie ist für das ganz gro­ße Glück ver­ant­wort­lich. Die­ser Aspekt ist auch noch die nächs­ten Ta­ge spür­bar. Auch am Don­ners­tag steht der Mond im Krebs und Ju­pi­ter wirkt mit Plu­to. Heu­te ist al­les mög- lich. Pro­ble­me lö­sen sich wie von Zau­ber­hand, es kann et­was ganz Wun­der­ba­res ge­sche­hen. Sei­en Sie be­reit für die Wun­der des Le­bens. Am Frei­tag steht der Mond ab 8.55 Uhr im Lö­wen. Das wird ein sehr krea­ti­ver Tag. Denn Ihr Kopf hat je­de Men­ge Ide­en auf La­ger. Neh­men Sie sich Zeit, um zu über­le­gen, wel­che sich ver­wirk­li­chen las­sen und wel­che nicht. Die Feue­r­ener­gie vom Lö­weMond aus­ge­hend liegt Ih­nen nor­ma­ler­wei­se nicht so. Aber dies­mal wirkt sie sehr mo­ti­vie­rend auf Sie. Am

Sams­tag wird es et­was tur­bu­len­ter, und Sie ste­hen leicht ne­ben der Spur. Das Tem­po, das Ih­nen der Mond vor­gibt, ist Ih­nen heu­te zu hoch. Sie nei­gen auch zu Un­kon­zen­triert­heit und so­mit kön­nen ganz schnell Leicht­sinns­feh­ler pas­sie­ren. Am

Sonn­tag ver­bin­den sich Ve­nus und Nep­tun in Kon­junk­ti­on. Sie füh­len sich wie im sieb­ten Him­mel, denn

die Lie­be ist Ih­nen so nah wie schon lan­ge nicht mehr.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Sie dür­fen hem­mungs­los ge­nie­ßen, wenn Sie Ve­nus im Sex­til ha­ben. Das be­trifft die Da­ten vom 22.12. bis

30.12. Die gro­ße Lie­be könn­te jetzt an je­der Ecke auf Sie war­ten. Nep­tun, noch im­mer im Sex­til zu den Da­ten

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Die wah­re Lie­be ist vol­ler Ver­trau­en. Clau­di­ne Alex­an­drie G.d.T.

vom 31.12. bis 2.1., weckt in Ih­nen das Stre­ben nach Ver­ei­ni­gung mit dem Kos­mos. Le­ben Sie mit den Ster­nen, ver­trau­en Sie aufs Uni­ver­sum – es bie­tet Ih­nen un­ge­ahn­te Mög­lich­kei­ten. Al­les, was die Ge­burts­ta­ge vom 8.1. bis 10.1. jetzt in An­griff neh­men, wird auch mü­he­los ge­lin­gen. Sie ha­ben Ju­pi­ter auf Ih­rer Sei­te! Hei­ßen Sie ihn will­kom­men. Den Da­ten vom 7.1. und 8.1. ver­schafft Plu­to ei­ne schöp­fe­ri­sche Pha­se. Be­die­nen Sie sich aus sei­ner ewi­gen Qu­el­le der Wand­lung und neh­men Sie Ve­rän­de­run­gen dank­bar an. Sie sind gut. Wenn Sie vom 9.1. und 10.1. ge­bo­ren sind, sind Sie schnell da­bei, an­de­ren die Schuld in die Schu­he zu schie­ben. Ura­nus macht Sie un­ge­recht und man wird Ih­nen nicht so schnell ver­zei­hen. Al­so blei­ben Sie un­be­dingt fair. Sa­gen Sie laut und deut­lich, was Sie wol­len, wenn Sie vom 14.1. bis 18.1. ge­bo­ren sind. Man hört Sie und fin­det mit Hil­fe von Mer­kur auch gut, was Sie zu sa­gen ha­ben. Der Mond­kno­ten gibt den Da­ten vom 11.1. bis 13.1. ein un­er­schüt­ter­li­ches Selbst­ver­trau­en. End- lich glau­ben Sie mal wie­der an sich. Wie schön und rich­tig! Mit­hil­fe der Son­ne kön­nen sich die Da­ten vom 14.1. bis 20.1. jetzt auch oh­ne El­len­bo­gen­tech­nik durch­set­zen. Zei­gen Sie doch den an­de­ren, wie das geht.

Kei­ne Tran­site ha­ben der 3.1. bis 5.1. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.