Lie­ber Steinbock, ab Frei­tag ent­spannt sich die kri­ti­sche La­ge!

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN Sich selbst zu be­herr­schen, ist die größ­te Herr­schaft. Se­ne­ca Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Die­se Wo­che geht es hoch her. Zum ei­nen, weil die Son­ne und ab Di­ens­tag dann auch Mer­kur im Zei­chen Widder steht und da­mit in ei­nem kri­ti­schen Qua­drat. Des Wei­te­ren gibt es drei lan­ge Mond­pau­sen, und dann kommt auch noch ein Voll­mond am Mitt­woch hin­zu, der eben­falls im Qua­drat zu Ih­nen steht. Gut, dass Ve­nus, der Lie­bes­pla­net, in den sanf­ten Fi­schen steht und für Aus­gleich sorgt. Mit Ju­pi­ter und Plu­to kann in der Lie­be so­gar das ei­ne oder an­de­re Wun­der ge

sche­hen. Der Mon­tag­be­ginnt mit ei­nem pro­duk­ti­ven Jungfrau-Mond. Sie ar­bei­ten heu­te be­son­ders ger­ne. Aber Sie müs­sen ja nicht über­trei­ben. Sie sind ja so­wie­so gut or­ga­ni­siert und ha­ben al­les im Griff. Ih­nen ent­steht kein Nach­teil, wenn Sie mal et­was lang­sa­mer ma­chen. Die­se Ak­tio­nen ge­ben Ih­nen see­li­schen Halt. Am

Di­ens­ta­gist der Mond den gan­zen Tag in Pau­se. Sie ha­ben zwar ei­nen Berg Ar­beit vor sich, aber der wird ein­fach nicht klei­ner. Da auch Mer­kur in den Widder wech­selt und er so­mit im Qua­drat zu Ih­nen steht, läuft al­les an­ders als ge­plant. Aber Sie wä­ren kein Steinbock, wenn Sie das nicht mit Ge­las­sen­heit hin­neh­men wür­den. Und Sie fin­den ga­ran­tiert ei­nen Weg, um doch noch ei­ni­ges auf die Rei­he zu be­kom­men. Der Mitt­woch wird auch nicht gera­de ein Zu­cker­schle­cken. Der Voll­mond bringt Ih­ren gan­zen Ta­ges­ab­lauf durch­ein­an­der. Sie müs­sen heu­te Ih­re Fle­xi­bi­li­tät un­ter Be­weis stel­len. Kri­ti­sche Be­mer­kun­gen von an­de­ren sind mit der Son­ne-Mer­kur-Kon­junk­ti­on kei­ne Sel­ten­heit. Sie hö­ren das zwar, aber igno­rie­ren es ein­fach, und das ist klug von Ih­nen. Auch am Don­ners­tags­ind Sie von ner­vi­gen Men­schen und Bes­ser­wis­sern um­ge­ben. Da sind Sie schnell ge­reizt und Sie kön­nen sich dann doch die ei­ne oder an­de­re Be­mer­kung nicht ver­knei­fen. Sie ha­ben heu­te auch noch viel zu tun, und zwar so­gar ein biss­chen mehr als sonst. Am

Kar­frei­tag ist zwar auch den gan­zen Tag Mond­pau­se, aber das kann Sie nicht be­las­ten. Sie sind von tol­len Ve­nus-Ener­gi­en um­ge­ben und fin­den im­mer wie­der Mo­men­te, in de­nen Sie es sich heu­te gut ge­hen las­sen. Auch am Sams­tag hat die Lie­be Sie im Vi­sier. Mit Plu­to und dem Mond im Skorpion ist die Lei­den­schaft nicht weit. Ihr Part­ner hat sich heu­te et­was ganz Be­son­de­res ein­fal­len las­sen. Ihr Part­ner trägt Sie auf Hän­den. Ge­hen Sie mal wie­der ge­mein­sam aus. Sie wer­den viel Spaß mit­ein­an­der ha­ben! Auch der Os­ter­sonn­tag wird toll. Mit der ganz­tä­gi­gen Mond-

schief­ge­hen, was dann nicht mehr zu kit­ten ist. Au­ßer­dem wird man Sie in die­ser Wo­che oft weh­mü­tig auf­seuf­zen hö­ren. Und wenn man fragt war­um, wis­sen Sie kei­ne Ant­wort. Ich weiß es: Son­ne und Mer­kur im Qua­drat ma­chen Sie ori­en­tie­rungs- und ru­he­los. Die Da­ten vom 31.12. bis

2.1. ha­ben gro­ße Wün­sche und Sehn­süch­te. Mit ein biss­chen Glück, wird Nep­tun sie er­fül­len. Die Ge­burts­ta­ge vom 3.1. bis 6.1. ha­ben Lust auf ein Lie­bes­aben­teu­er. Schuld dar­an ist Ve­nus. To­ben Sie sich aus – so­lan­ge Sie da­bei nie­man­den ver­let­zen. Weit in die Zu­kunft pla­nen dür­fen Sie, wenn Sie vom 7.1. bis 9.1. ge­bo­ren sind. Ju­pi­ter ist qua­si Ihr Or­ga­ni­sa­tor und schubst Sie in die rich­ti­ge Rich­tung. Auch Plu­to mischt mit und Ih­re Schaf­fens­kraft ist im Mo­ment rich­tig an­ste­ckend. Wo Sie auch auf­tau­chen, will man Pro­jek­te mit Ih­rer Hil­fe vor­an­trei­ben und al­les auf ein­mal er­le­di­gen. Wenn Sie sich nicht über­neh­men, kön­nen Sie die­se Plu­to-Kraft gut nut­zen. Ura­nus im Qua­drat setzt vor al­lem den 10.1. enorm un­ter Druck. Das führt so weit, dass Sie an­de­ren ge­gen­über grob und un­ge­recht wer­den. Wenn das mal nicht in die Ho­se geht! Die Da­ten vom 11.1 bis 13.1. spü­ren gera­de ei­ne un­er­schüt­ter­li­che Nächs­ten­lie­be. Der po­si­ti­ve Mond­kno­ten schenkt Ih­nen Ide­en, wie Sie an­de­ren hel­fen kön­nen. Kei­ne Tran­site ha­ben der 14.1. bis 17.1. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.