Os­ter­mon­tag

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

ZU­HAU­SE Die Scho­ko-Eier ha­ben ge­krü­melt? Dann schnell al­les mit dem Fin­ger weg­pi­cken, be­vor die Krü­mel schmel­zen oder sich je­mand drauf­setzt. Wenn es schon zu spät ist, dann den Fleck mit Spül­mit­tel be­han­deln. Ein Haupt­be­stand­teil von Scho­ko­la­de ist Fett, des­halb lässt es sich auch gut durch Spül­mit­tel lö­sen.

PFLAN­ZEN Wenn Sie un­be­dingt et­was tun wol­len, der Mond be­güns­tigt das Dün­gen von Frucht­ge­mü­se.

SCHÖN­HEIT Ab­schmin­ken ist lei­der auch an Fei­er­ta­gen Pflicht. Wenn die Haut nach dem Win­ter noch un­ter Ir­ri­ta­tio­nen lei­det, ma­chen Sie das Pee­ling am bes­ten abends vor dem Schla­fen­ge­hen, dann kann sich die Haut er­ho­len.

ER­NÄH­RUNG Ei­ne fest­li­che Vor­spei­se mit fri­schem Früh­lings­grün? Po­chier­te Eier im Sa­lat­nest mit Räu­cher­lachs und Kres­se. Blatt­sa­lat an­rich­ten, aus Spros­sen ein Nest bil­den, die po­chier­ten Eier hin­ein­le­gen mit ei­nem Klecks Crè­me fraîche oben­drauf. Strei­fen von Räu­cher­lachs dar­über dra­pie­ren, mit fri­scher Kres­se gar­nie­ren, Dres­sing drauf­ge­ben.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Der Schütze-Mond lädt zu Spiel, Spaß und Sport ein. Wer es da­bei al­ler­dings über­treibt, muss mit Mus­kel­ka­ter rech­nen. Dann hilft abends ein Thy­mi­an­bad, das die Mus­keln ent­spannt: 100 g ge­trock­ne­ten Thy­mi­an mit ei­nem Li­ter ko­chen­dem Was­ser übergießen. 20 Mi­nu­ten ste­hen las­sen, ab­sei­hen, ins Ba­de­was­ser ge­ben. Nach 20 Mi­nu­ten raus­ge­hen und am bes­ten gleich Bett­ru­he ge­nie­ßen.

GE­FÜHL & SEE­LE Der Schüt­zeMond sorgt für tol­le Stim­mung, be­son­ders bei Aus­flüg­lern – al­le ver­tra­gen sich gut. Ge­nie­ßen Sie die schö­ne Zeit, ob Sie sie al­lein, mit der Fa­mi­lie oder Freun­den ver­brin­gen.

KREA­TI­VI­TÄT Für die ös­ter­li­che Kaf­fee­ta­fel kön­nen Sie ein paar Es­pres­so-Tas­sen zweck­ent­frem­den. In der Re­gel passt da näm­lich wun­der­bar ein Os­te­rei hin­ein. Als zu­sätz­li­che De­ko kön­nen Sie ein Bett aus Os­ter­nest-Gras be­rei­ten, da­zu noch ein blü­hen­der Zweig oder ei­ne hüb­sche Früh­lings­blu­me, fer­tig ist die De­ko!

MOND-MA­GIE Der Mond lädt da­zu ein, sich Ge­dan­ken zu ma­chen über Glau­be, Lie­ben und Le­ben. Als Ge­dan­ken­an­stoß kön­nen Sie sich heu­te ein­mal die fol­gen­de Fra­ge stel­len: Wenn ich jetzt ster­ben wür­de, was wür­de ich dann be­dau­ern?

WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Ei­ne kur­ze Rei­se un­ter­neh­men, Sport und Spiel, den Ho­ri­zont er­wei­tern, ge­gen Un­ge­rech­tig­keit kämp­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.