Lie­be Jungfrau, Ve­nus löst Ih­re Pro­ble­me Job! – pri­vat und im

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Sie ha­ben we­ni­ge Pla­ne­ten auf Ih­rer Sei­te. Ihr Herr­scher­pla­net Mer­kur steht in ei­nem Feu­er­zei­chen. Von dort for­dert er Sie her­aus, un­ter an­de­rem wer­den Sie auch von Mond und Mars im Feu­er­zei­chen Schütze in die Man­gel ge­nom­men. Sie ge­hen teil­wei­se zu forsch in be­stimm­ten Din­gen vor, und das könn­te zu Pro­ble­men füh­ren. Da aber Ve­nus in den Fi­schen steht, än­dert sich Ih­re Stim­mungs­la­ge und Sie ge­win­nen in ei­ner be­stimm­ten Sa­che

je­man­den für sich. Ve­nus sorgt un­ter an­de­rem für ein an­ge­neh­mes, er­fül­len­des Pri­vat- und Be­rufs­le­ben. Gleich am Os­ter­mon­tag star­ten Sie mit ei­nem Schütze-Mond in die Wo­che. Der macht Sie zu vo­rei­lig und zu spon­tan. Es ha­pert an gründ­li­cher Vor­be­rei­tung und Pla­nung. Und schon schlei­chen sich Feh­ler ein, die Sie ver­mei­den könn­ten, wenn Sie et­was be­son­ne­ner und lang­sa­mer vor­ge­hen wür­den. Und das geht auch am

Di­ens­tag­so wei­ter. Sie ge­ra­ten un­ter Druck, denn Sie wol­len al­les auf ein­mal er­le­di­gen und neh­men auch kei­ne Hil­fe an. Es gibt Men­schen, die Sie for­dern, viel­leicht so­gar kri­ti­sie­ren. Da auch Mer­kur schon wirkt, re­agie­ren Sie teil­wei­se sehr for­dernd, und es wird heu­te schwie­rig mit an­de­ren ei­nig zu wer­den. Am Mitt­woch steht der Mond eben­falls im Zei­chen Schütze, al­ler­dings geht er bis 19.46 Uhr in Pau­se. Wäh­rend der Mond­pau­se ist mit Ver­zö­ge­run­gen, Ver­hin­de- rung und Um­we­gen zu rech­nen. Ei­ni­ge Ih­rer Vor­ha­ben ver­lau­fen im San­de. Sie brau­chen erst gar nicht da­mit zu be­gin­nen, sich für ei­ne neue Sa­che zu en­ga­gie­ren. War­ten Sie da­mit bis zum Don­ners­tag. Denn jetzt kön­nen Sie mit der po­si­ti­ven Wir­kung

des Mon­des rech­nen. Kein Wun­der al­so, dass Sie in­stink­tiv spü­ren, wann es sich lohnt, mehr Kraft oder Auf­merk­sam­keit zu in­ves­tie­ren. Wenn Ih­nen heu­te et­was ge­fällt, Sie et­was in­ter­es­siert, ge­ben Sie mit dem Mond im Steinbock al­les. Die­ser Ex­traEin­satz lohnt sich. Auch am Frei­tag wirkt der Mond aus dem Steinbock her­aus und Ve­nus in den Fi­schen zeigt jetzt ih­re Wir­kung. Sie ge­hen ver­ständ­nis­voll mit Men­schen um, die Ih­nen ih­re Pro­ble­me schil­dern. Sie ha­ben so­gar die pas­sen­de Lö­sung pa­rat. Am Abend hat die Lie­be das Sa­gen. Sie spü­ren, wie nah Ih­nen Ihr Part­ner ist, und ge­nie­ßen das sehr. Der

Sams­tag und der Sonn­tag ge­hen an die Lie­be. Las­sen Sie sich von Ve­nus in den Fi­schen, die Sie aus dem ge­gen­über­lie­gen­den Zei­chen an­strahlt, be­cir­cen. Sie holt Ih­re wei­che, sen­si­ble und an­schmieg­sa­me

Sei­te her­vor. Und die ge­fällt Ih­rem Part­ner aus­neh­mend gut. Wenn Sie Sing­le sind, dann sind Ih­re Chan­cen auf Lie­bes­glück jetzt stark er­höht.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Mit Mars im Qua­drat wirkt sich das Tem­pe­ra­ment der Da­ten vom 27.8.

bis 31.8. nicht un­be­dingt vor­teil­haft aus. Sie wer­den näm­lich schnell ag-

Für Sie per­sön­lich zum NACH­DEN­KEN ❞ Al­les auf ein­mal tun zu wol­len, zer­stört al­les auf ein­mal ❝ Ge­org Chris­toph Lich­ten­berg

gres­siv oder so­gar de­pres­siv, wenn sich Ih­nen Hin­der­nis­se in den Weg stel­len. Manch­mal läuft es eben nicht so wie ge­plant. Das müs­sen Sie ge­nau­so ak­zep­tie­ren wie an­de­re Men­schen auch. Ei­ne Nep­tun-Op­po­si­ti­on for­dert die Da­ten vom 1.9. bis 3.9. auf meh­re­ren Ebe­nen her­aus. Zum ei­nen ha­ben Sie kei­ne Ge­duld mit an­de­ren. Ih­re To­le­ranz­gren­ze sinkt und die Schwä­chen der an­de­ren lässt Sie auf­brau­sen und un­ge­recht wer­den. Steu­ern Sie dem un­be­dingt al­lem ent­ge­gen! Sa­turn steht zu den Da­ten vom 7.9. und 8.9. im Qua­drat. Jetzt kann Sie nur ei­nes vor­wärts­brin­gen: Ab­so­lu­te Dis­zi­plin. Je­de kleins­te Nach­läs­sig­keit wird von Sa­turn be­straft. Mit Ve­nus in Op­po­si­ti­on glau­ben die Da­ten vom 11.9. bis 20.9., An­sprü­che auf Lie­be und Lei­den­schaft zu ha­ben. Wer­den die­se nicht er­füllt, kön­nen Sie grob wer­den. Kein schö­ner Zug an Ih­nen, der Ih­re Mit­men­schen da­von­jagt. Wol­len Sie das wirk­lich? Ju­pi­ter in Kon­junk­ti­on hilft den Da­ten vom 7.9.

bis 9.9., ih­ren Ein­fluss­be­reich zu er­wei­tern. Das sind doch mal gu­te Nach­rich­ten, die es zu nut­zen gilt. Mit dem Mond­kno­ten füh­len sich die Da­ten vom 12.9. bis 14.9. un­aus­ge­gli­chen und un­zu­frie­den. Kopf hoch! Es wird ja bald wie­der bes­ser! Kei­ne Tran­site ha­ben der 24.8. bis 26.8.,

der 4.9. bis 6.9. und der 21.9. bis 23.9. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.