Lie­ber Steinbock,

bit­te blei­ben ge­las­sen! Sie

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Die­se Wo­che ist die Feu­er-Ener­gie (Son­ne, Mer­kur Ve­nus, Mond, Mars) stark ver­tre­ten. Die­se zehrt auch ein biss­chen an Ih­ren Ner­ven. Al­les kommt Ih­nen hek­ti­scher, lau­ter und stres­si­ger vor. Gut ist, dass ab Mitt­woch Mer­kur in den Stier wan­dert und da­durch et­was mehr Ru­he ein­kehrt. Nun ge­lingt es Ih­nen auch, Lö­sun­gen für be­stimm­te Pro­ble­me oh­ne läs­ti­gen Wi­der­stand zu lö­sen. Ihr The­ma in die­ser Wo­che lau­tet: Ru­he be­wah­ren, wenn an­de­re aus­ti­cken oder ge­reizt sind. Es ist Ihr Kar­ma an­de­re zu er­den, sie in ih­re Mit­te zu brin­gen. Aber das ist na­tür­lich nicht im­mer ganz ein­fach. Mit dem Mond in den Fi­schen star­ten Sie am Mon­tag erst­mal sanft in die Wo­che. Von der hek­ti­schen und ge­reiz­ten Stim­mung ist noch nicht viel zu spü­ren. Sie kön­nen in Ru­he Ih­ren Pflich­ten nach­kom­men, nichts kommt da­zwi­schen, kei­ner re­det Ih­nen was aus oder rein. Sie kön­nen sich frei ent­fal­ten. Vor al­lem Ih­re krea­ti­ven Ide­en spru­deln heute nur so her­vor. Und das bleibt auch am Di­ens­tag noch so. Der Mond in den Fi­schen sorgt für fried­li­che Stim­mung, und Ih­re Ta­len­te kön­nen sich frei ent­fal­ten. Wenn der Mond ab 12.34 Uhr in Pau­se geht, dann soll­ten Sie nur Ih­ren Rou­ti­ne­ar­bei­ten nach­kom­men, neue Pro­jek­te zu be­gin­nen, lohnt sich nicht. Auch von Ver­trä­gen und Ab­ma­chun­gen soll­ten Sie die Fin­ger las­sen. Ab Mitt­woch ist es vor­bei mit der ru- hi­ge­ren Pha­se. Die Stim­mung wird deut­lich hek­ti­scher und ge­reiz­ter. Der Mond im star­ken Wid­der-Zei­chen for­dert Sie her­aus. Den­ken Sie nach, be­vor Sie et­was sa­gen und drän­gen Sie nie­man­dem Ih­re Mei­nung auf!

Dies führt nur zu Span­nun­gen. Was Sie als wert­voll und sinn­voll emp­fin­den, muss nicht dem ent­spre­chen, was Ih­re Mit­men­schen an­stre­ben. Auch am Don­ners­tag müs­sen Sie mit Samt­hand­schu­hen durch den Tag ge­hen. Sie sind es, der Streit schlich­ten und hek­ti­sche und ge­reiz­te Men­schen in ih­re Mit­te brin­gen muss. Das wird nicht ein­fach, aber Sie be­kom­men das hin. Am Frei­tag­hilft Ih­nen dann aber der Mond mit Mer­kur im Stier, klipp und klar auch mal Ih­re Mei­nung zu sa­gen. Nun kön­nen al­te An­ge­le­gen­hei­ten fried­lich auf­ge­ar­bei­tet und ei­ne Lö­sung für be­stimm­te Din­ge kann nun ge­fun­den wer­den. Nut­zen Sie Ge­le­gen­hei­ten auch, um sich aus­zu­spre­chen. Am Sams­tag sind Sie froh, wenn Sie frei ha­ben und Ih­ren Tag so ge­stal­ten kön­nen, wie Sie möch­ten, kei­ner drängt Sie, kei­ner nervt Sie. Sie freu­en sich auf ein ent­spann­tes und er­hol­sa­mes Wo­che­nen-

de. Am Sonn­tagsteht der Mond in den Zwil­lin­gen. Er ver­leiht Ih­nen jetzt ei­ne Men­ge Kraft und Le­bens­freu­de.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Mer­kur för­dert die Da­ten vom 22.12. bis 30.12. Ha­ben Sie kei­ne Angst vor Dis­kus­sio­nen. Sie fin­den die rich­ti­gen Wor­te und kön­nen Streit ver­hin­dern. Teil­wei­se kommt Ve­nus im Qua­drat

Für Sie persönlich zum NACH­DEN­KEN Die Hoff­nung ist der Re­gen­bo­gen über den her­ab­stür­zen­den Bach des Le­bens. Fried­rich Nietz­sche

mit hin­zu und sorgt da­für, dass Sie sich fal­sche Hoff­nun­gen ma­chen. Sei­en Sie nicht trau­rig, wenn man Sie zu­rück­weist. Das wird bald wie­der an­ders. Die Da­ten vom 31.12. bis 2.1. ha­ben mit ei­nem Nep­tun-Sex­til viel Mit­ge­fühl und Trost für an­de­re. Das ist wun­der­bar und Sie soll­ten Ih­ren Mit­men­schen die­se wei­che Sei­te zei­gen. Wenn Sie am 6.1. und 7.1. ge­bo­ren sind, sorgt Ju­pi­ter da­für, dass Ih­nen al­les in den Schoß fällt. Sie müs­sen sich nicht mal an­stren­gen. Das frus­triert Ih­re Mit­men­schen, drum las­sen Sie sie an Ih­rem Glück teil­ha­ben. Die Son­ne im Qua­drat macht mit Gr­ü­be­lei­en den Da­ten vom 5.1. bis 12.1. das Le­ben schwer. Durch­hal­ten!Wenn Sie Ih­re ei­ge­nen Be­dürf­nis­se nicht mehr über die der an­de­ren stel­len, wird Plu­to den Ge­burts­ta­gen vom 7.1. und 8.1. neue Ein­sich­ten und Er­kennt­nis­se schen­ken. Ura­nus sorgt bei den Da­ten vom 9.1. und 10.1. da­für, dass sie sich viel zu wich­tig neh­men. Sie sind nicht al­lein auf der Welt! Ihr Kopf sagt Nein, Ihr Herz sagt Ja. Die Da­ten vom 12.1. und 13.1. dür­fen ru­hig mal et- was für ihr Ego tun. Mit­hil­fe vom Mond­kno­ten nimmt Ih­nen das auch nie­mand übel. Mer­kur macht die Da­ten vom 17.1. bis 20.1. streit­bar. Rei­ßen Sie sich zu­sam­men! Kei­ne

Tran­site ha­ben der 3.1., der 4.1., der 14.1. und der 15.1. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.