Lie­be Jungfrau, fi­nan­zi­ell stellt jetzt Mer­kur Er­folg! die Wei­chen auf

Astrowoche - - Ihr Ganz Persönliches Horoskop -

Sie ge­hö­ren im­mer noch zu den glück­li­chen, die Ju­pi­ter ganz eng an Ih­rer Sei­te ha­ben. Er för­dert Ih­re Ge­schi­cke. Wenn dann am Mitt­woch Mer­kur im Stier mit­mischt, dann kön­nen Sie in die­ser Wo­che vor al­lem im Be­reich Job und Fi­nan­zen ei­ni­ges be­wir­ken. Der kos­mi­sche Ein­fluss der nächs­ten Ta­ge wird durch die­sen Mer­kur be­stimmt, da er ja auch Ihr per­sön­li­cher Herr­scher­p­la

net ist. Freu­en Sie sich dar­auf, denn mit sei­ner Hil­fe und na­tür­lich auch dem Mond, wird Ih­nen auch klar, was Sie wirk­lich möch­ten, und kön­nen ent­spre­chend han­deln. Wenn am

Mon­tag der Mond durch das Zei­chen Fi­sche zieht, dann schickt er Ih­nen Ener­gi­en, die Ih­re In­tui­ti­on schär­fen. Sie spü­ren, was Ih­nen wirk­lich wich­tig ist, was Sie wirk­lich möch­ten. Und wenn das klar ist, kön­nen Sie ent­spre­chend agie­ren. Ih­re in­ne­re Stim­me weist Ih­nen den Weg. Da Sie ja eher ein Kopf­mensch sind, ist es gut mög­lich, dass Sie erst mal Zwei­fel ha­ben, ob Ih­nen Ihr Bauch­ge­fühl auch die rich­ti­ge Ant­wort ge­ge­ben hat. Sie dür­fen aber si­cher sein, denn das so­ge­nann­te „Bauch­hirn“täuscht sich nie. Dar­auf dür­fen Sie sich auch am

Di­ens­tag ver­las­sen, denn der Mond steht auch heute in den Fi­schen. Be­rei­ten Sie sich schon mal auf die An­kunft von Mer­kur mor­gen vor. Wäh­rend der Mond­pau­se ab 12.34 Uhr soll­ten Sie sich Ge­dan­ken ma­chen, was Sie sich von die­sem Mer­kur wün­schen. Der ei­ne möch­te mehr

Geld, der an­de­re je­man­den von ei­ner Idee über­zeu­gen oder ei­nen

bes­se­ren Job fin­den. Mer­kur öff­net am Mitt­woch dann Tü­ren für Sie, die bis­her ver­schlos­sen wa­ren. Wenn Sie das Ge­fühl hat­ten, dass der Er­folg bis­her an Ih­nen vor­bei­rann­te, so wird das jetzt an­ders wer­den. Al­te Hin­der­nis­se und Blo­cka­den ver­flie­gen und Ihr Ge­schäfts­sinn er­wacht zu neu­em Le­ben. Und das bleibt auch am

Don­ners­tag so. Mit dem Ne­u­mond kön­nen nun so­gar die Wei­chen für et­was Neu­es ge­stellt wer­den. Am

Frei­tag kommt zum Mer­kur im Stier der Mond hin­zu. Un­ter die­sem Ein­fluss füh­len Sie sich be­son­ders wohl und ge­hen sehr aus­ge­gli­chen und ent­spannt durch den Tag. Da Sie wis­sen, dass sich al­les so fügt, wie Sie es ger­ne hät­ten. Am Sams­tag be­ginnt um 11.50 Uhr ei­ne Mond­pau­se. Er­fah­rungs­ge­mäß sind Sie da eher mü­de und schlapp. Zwin­gen Sie sich da­her zu nichts. Le­gen Sie bit­te zwi­schen­durch die Bei­ne hoch! Es ist schließ­lich Wo­che­n­en­de. Und Sie ha­ben doch ganz schön viel er­reicht in die­ser Wo­che. Am Sonn­tag steht der Mond im Zei­chen Zwil­lin­ge. Der

kehrt Ih­re ge­sel­li­ge Sei­te her­vor. Sie freu­en sich, wenn sich Freun­de bei Ih­nen mel­den, denn Sie ha­ben gro­ße Lust auf Un­ter­neh­mun­gen. Ein Tag, der viel Spaß und Ab­wechs­lung ver­spricht.

Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Mit Mer­kur im Tri­gon ha­ben die Da­ten vom 24.8. bis 30.8. ge­ra­de ei­nen

Für Sie persönlich zum NACH­DEN­KEN Freu­de ist der Wind in den Se­geln des Le­bens. Fe­lix Es­ser

un­still­ba­ren Wis­sens­durst. Sie hin­ter­fra­gen und ana­ly­sie­ren al­les und je­den. Das kann Sie vor­an­brin­gen – aber bit­te nie­man­dem auf die Ner­ven ge­hen. Ein Mars-Qua­drat macht die Da­ten vom 30.8. und 31.8. ex­trem rast- und ru­he­los. Sie müs­sen sich nur selbst den nö­ti­gen Tritt ins Hin­ter­teil ge­ben und für Ac­tion sor­gen. Sonst platzt Ih­nen der Kra­gen und Sie wer­den laut – ob­wohl nie­mand was da­für kann. Ei­ne Nep­tun-Op­po­si­ti­on ver­führt die Ge­burts­ta­ge vom 2.9. bis

4.9. zu trü­ge­ri­schen Hoff­nun­gen und Il­lu­sio­nen. Be­hal­ten Sie die Rea­li­tät im Au­ge! Ih­nen als Jungfrau soll­te das nicht so schwer­fal­len, trotz Nep­tun­Be­las­tung. Sie dür­fen jetzt ein­fach nur mal an sich selbst den­ken, wenn Sie vom 6.9. und 7.9. ge­bo­ren sind. Ju­pi­ter passt auf, dass Ih­nen das nie­mand übel nimmt. Ein Plu­to-Tri­gon sorgt bei den Da­ten vom 9.9. und 10.9. für hei­ßes Tem­pe­ra­ment und gro­ße Ge­füh­le. So kennt man Sie gar nicht. Aber Ih­re Mit­men­schen mö­gen das. Die Da­ten vom 8.9. und 9.9. wol­len jetzt auf Bie­gen und Bre­chen al­les ve­rän- dern. Stop! Das geht schief und schuld dar­an ist Sa­turn. Las­sen Sie ihn erst vor­über­zie­hen. Ei­ne Mond­kno­tenKon­junk­ti­on sorgt bei den Da­ten vom

12.9. bis 14.9. da­für, dass Sie sich vor Lob und An­er­ken­nung kaum noch ret­ten kön­nen. Ge­nie­ßen Sie die­sen Er­folg! Kei­ne Tran­site ha­ben der 5.9.

11.9. und der 15.9. bis 19.9. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se. Sie kön­nen sich un­ge­hin­dert ent­fal­ten und dür­fen nur nicht da­mit rech­nen, dass Ih­nen von selbst et­was in den Schoß fällt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.