Die Ge­sund­heits­wo­che.

fes­tigt schwa­ches Bin­de­ge­we­be

Astrowoche - - Inhalt -

Cal­ci­um Flou­ra­tum fes­tigt schwa­ches Bin­de­ge­we­be.

Schüß­ler-Sal­ze wer­den mitt­ler­wei­le im­mer öf­ter ver­wen­det, um Be­schwer­den zu lin­dern, oder un­ter­stüt­zend bei ei­ner schul­me­di­zi­ni­schen The­ra­pie ein­ge­setzt. Wir stel­len Ih­nen hier das Schüß­ler-Salz Nr. 1 (Cal­ci­um flou­ra­tum) vor. Sei­ne An­wen­dungs­wei­se, Er­ken­nungs­merk­ma­le, wenn man an ei­nen Man­gel lei­det, und wann es be­nö­tigt wird.

Schüß­ler-Salz Nr 1. – Cal­ci­um flou­ra­tum auch Fluss­spat ge­nannt

Das Schüß­ler-Salz Nr. 1 wird ins­be­son­de­re bei Schwä­chen des Bin­de­ge­we­bes an­ge­wen­det. Ty­pi­sche Sym­pto­me sind Hä­mor­rhoi­den oder Krampf­adern. Auch bei Ra­chi­tis und Is­chi­as­schmer­zen ist das Salz ein­zu­set­zen. So­wie auch bei Kno­chen- und Zah­ner­kran­kun­gen, Band­schei­ben­schä­den, Os­teo­po­ro­se (Zu­satz­be­hand­lung ne­ben ei­ner um­fas­sen­den The­ra­pie), Ge­lenk­be­schwer­den, Ar­te­rio­skle­ro­se, Fes­ti­gung von Ge­fä­ßen (Krampf­adern), früh­zei­ti­ge Haut­al­te­rung, Hau­te­las­ti­zi­täts­ver­lust, Horn­haut­bil­dun­gen, Grau­er Star, Or­gan­sen­kun­gen. Auch für die Blut­ge­fäß­wän­de ist Cal­ci­um fluo­ra­tum wich­tig, denn sie müs­sen dem stän­di­gen Druck des durch­strö­men­den Blu­tes stand­hal­ten. Cal­ci­um fluo­ra­tum un­ter­stützt die Span­nung und Elas­ti­zi­tät der Blut­ge­fä­ße.

Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­kei­ten, wenn Cal­ci­um flou­ra­tum be­nö­tigt wird:

Be­trof­fe­ne Men­schen sind oft nicht in der La­ge, sich nach au­ßen hin ab­zu­gren­zen, Din­ge zu be­en­den, ei­nen Schluss­punkt zu set­zen und da­mit Ab­schied zu neh­men. Das Los­las­sen fällt ih­nen äu­ßerst schwer. Auch Men­schen, die auf ih­rer Mei­nung be­har­ren und un­fle­xi­bel im Han­deln sind, ver­brau­chen viel Cal­ci­um­fluo­rid, was ei­nen Man­gel her­vor­ruft. Auch Men­schen, die im­mer nur gut bei an­de­ren da­ste­hen möch­ten, lei­den un­ter ei­nem Man­gel an Cal­ci­um flou­ra­tum.

Ant­litz­dia­gno­se im Ge­sicht, wenn ein Man­gel von Cal­ci­um flou­ra­tum vor­liegt:

lm Ge­sicht zei­gen sich fä­cher­ar­ti­ge Fal­ten, oder um die Au­gen­win­kel ka­ro­ar­ti­ge Fal­ten, die Lip­pen sind oft leicht bläu­lich ver­färbt. Das Ober- und Un­ter­lid der Au­gen weist bräun­li­che bis schwärz­li­che Haut­schat­tie­run­gen auf. Die Haut glänzt und oft zeigt sich die Zun­ge ris­sig.

Cal­ci­um flou­ra­tum kann auch äu­ßer­lich als Sal­be an­ge­wen­det wer­den. Die­se wird zwei- bis drei­mal täg­lich dünn auf die be­trof­fe­ne Stel­le auf­ge­tra­gen. Als Um­schlä­ge eig­nen sich Schüß­ler-Sal­ze eben­falls und wer­den ger­ne bei Ar­thro­se und an­de­ren Ge­lenk­be­schwer­den an­ge­wen­det.

Do­sie­rungs­emp­feh­lung:

Cal­ci­um fluo­ra­tum (Schüß­ler-Salz Nr.1) soll laut Schüß­lers Leh­re sehr lang­sam wir­ken und da­her über ei­nen lan­gen Zei­t­raum ein­ge­nom­men wer­den. Bei chro­ni­schen Krank­hei­ten wird es vor al­lem in der Po­tenz D12 ein­ge­setzt. Er­wach­se­ne neh­men drei­mal täg­lich zwei Ta­blet­ten.

Wich­ti­ge In­for­ma­ti­on:

Als Re­ak­ti­on auf die An­wen­dung von Schüß­ler-Salz 1 Cal­ci­um fluo­ra­tum kön­nen be­son­ders Ge­len­ke, Seh­nen und Bän­der zu schmer­zen be­gin­nen. Sol­che Re­ak­tio­nen zei­gen ein An­schla­gen der The­ra­pie an.

Cal­ci­um fluo­ra­tum un­ter­stützt auch die Span­nung und Elas­ti­zi­tät der Blut­ge­fä­ße

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.