Und nun kom­me ich zu den be­son­de­ren Ge­burts­da­ten

Astrowoche - - Die Frage Der Woche -

Der 21.1. bis 27.1. tut sich mit Ve­nus im Sex­til leicht, auf an­de­re zu­zu­ge­hen. Sie sind selbst­be­wusst und wis­sen, dass Ih­re Aus­strah­lung durch­aus an­zie­hend ist. Al­so ge­hen Sie raus und flir­ten Sie, wenn Sie Sing­le sind. Man kommt kaum an Ih­nen vor­bei. Und in ei­ner Be­zie­hung hilft Ro­man­tik, ein

al­tes Feu­er wie­der zu ent­fa­chen. Ju­pi­ter zeigt Ih­nen, wie leicht es ist, Ih­re Mit­men­schen so zu neh­men, wie sie sind, wenn Sie vom 28.1. bis 30.1. ge­bo­ren sind. Wenn Sie das ler­nen, geht vie­les schnel­ler und lo­cker­flo­ckig vor­an. Der 1.2. bis 3.2. kann auf die freund­li­che Un­ter­stüt­zung von Sa­turn zäh­len. Sie sind da­durch kaum ab­zu­len­ken und schaf­fen des­we­gen viel. Au­ßer­dem ste­hen Ver­trä­ge wahr­haft un­ter gu­ten Ster­nen. Ein Tri­gon von Mer­kur öff­net dem 6.2. bis 17.2. die Au­gen. Sie se­hen rea­lis­tisch, was zu schaf­fen ist und wo Sie in Si­tua­tio­nen ge­zwängt wer­den, die Ih­nen nicht gut­tun. Dann soll­ten Sie han­deln. Ura­nus im Sex­til sorgt beim 11.2. und

12.2. für fri­schen Wind und neue Ge­le­gen­hei­ten. Sie müs­sen nur noch zu­grei­fen. Der 13.2. bis 19.2. darf von die­ser Wo­che viel er­war­ten. Die Son­ne steht wie ein Fels in der Bran­dung hin­ter Ih­nen und bringt Schwung und Le­bens­freu­de. Al­so le­ben Sie! Kei­ne

Tran­site ha­ben der 31.1., der 4.2. und der 5.2. Sie ha­ben we­der stö­ren­de noch för­der­li­che Ein­flüs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.