Cle­ver ein­kau­fen

Astrowoche - - Astro Serie -

Ab­neh­men­der Mond im Stier von 0.00 bis 16.31 Uhr Ab­neh­men­der Mond in den Zwil­lin­gen von 16.31 bis 24.00 Uhr

BE­SON­DE­RER TA­GES-ASPEKT Mond-Op­po­si­ti­on-Ve­nus 17.10 bis 19.10 Uhr Ein klei­ner Flirt ist harm­los, ach­ten Sie aber dar­auf, des­halb nicht gleich ganz die Kon­trol­le zu ver­lie­ren.

ZU­HAU­SE Un­ter­stüt­zung er­hal­ten Sie vom Mond für die Klau­en- und Kral­len­pfle­ge Ih­res Haus­tie­res, aber auch beim Ein­kauf – Sie ho­len nichts Teu­res oder gar Über­flüs­si­ges.

PFLAN­ZEN Auch Bon­sai-Bäu­me brau­chen im Win­ter we­ni­ger Was­ser. Da die Pflanz­scha­len leicht durch­frie­ren kön­nen, gräbt man den Wur­zel­bal­len am bes­ten samt Ge­fäß ins Gar­ten­beet ein, der Erd­bo­den iso­liert und schützt die Wur­zeln.

SCHÖN­HEIT Die­ses duf­ten­de Ba­de­salz sorgt für ei­nen ab­so­lu­ten Fri­sche­kick: Je 10 Trop­fen Zi­tro­nen­und Grape­frui­t­öl in ei­nem De­ckel­glas mi­schen, Meer­salz drauf­ge­ben, ver­schlie­ßen, gut schüt­teln. Wer mag, kann die Mi­schung noch mit ge­trock­ne­ten Blü­ten oder ei­ner ge­trock­ne­ten Zi­tro­nen­scha­le de­ko­rie­ren.

ER­NÄH­RUNG Der Stier-Mond rückt das The­ma Schild­drü­se in den Vor­der­grund. Wer Pro­ble­me da­mit hat, kann über die Er­näh­rung et­was tun: Ka­bel­jau, Spi­nat, schwar­zer Tee und Rind­fleisch ent­hal­ten Jod, der Spit­zen­rei­ter ist üb­ri­gens Schell­fisch mit 240 mg pro 100 g Fleisch. Und: Le­bens­mit­tel mit ho­hem Jod­ge­halt tra­gen ein Sie­gel, da­mit man sie im Su­per­markt­re­gal leich­ter fin­den kann.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Bei Hals­schmer­zen hat sich Sal­bei-Wein be­währt. 1 EL Sal­beiblät­ter in 0,25 l Weiß­wein kurz auf­ko­chen und ab­sei­hen. Man kann den Sal­bei­wein auch an­set­zen: Klein ge­schnit­te­ne Sal­beiblät­ter in lieb­li­chem Wein zehn Ta­ge lang zie­hen las­sen, ab­gie­ßen, kühl und dun­kel auf­be­wah­ren.

GE­FÜHL & SEE­LE Den­ken Sie bei Ih­rer Pla­nung bit­te an die Mond­pau­se heu­te. Sie fällt zwar ver­gleichs­wei­se an­ge­nehm aus, trotz­dem wer­den Sie erst da­nach wie­der ge­nug Ener­gie für Ak­ti­vi­tä­ten ha­ben.

KREA­TI­VI­TÄT Ge­schen­ke ganz in Na­tur­tö­nen zu ver­pa­cken, liegt ge­ra­de to­tal im Trend. Noch au­then­ti­scher wird es mit die­sen Ge­schen­kAn­hän­gern: Klei­ne Blät­ter, Grä­ser oder Blü­ten mit ei­nem bun­ten Stück Mas­king-Ta­pe auf ei­nem Stück Kar­ton be­fes­ti­gen und mit na­tur­far­be­nem Garn ans Ge­schenk bin­den.

MOND-MA­GIE Fin­ger­nä­gel zu kau­en, ist ei­ne un­schö­ne An­ge­wohn­heit – meist ist der Grund da­für An­span­nung, Stress oder Frust. Was da­ge­gen hilft? Spe­zi­el­len Na­gel­lack auf­tra­gen, der bit­ter schmeckt. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Im­mo­bi­li­en­ge­schäf­te, et­was Gu­tes trin­ken oder es­sen, sein Heim ge­müt­lich ein­rich­ten, Zwei­sam­keit ge­nie­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.