SONN­TAG 30. OK­TO­BER

Astrowoche - - Die Geburtstage Der Woche -

Ab­neh­men­der Mond in der Waa­ge von 0.00 bis 3.02 Uhr

Ne­u­mond (18.39 Uhr) im Skor­pi­on von3.02 bis 24.00 Uhr BE­SON­DE­RER TAGES-ASPEKT Mond-Tri­gon-Nep­tun 21.56 bis 23.56 Uhr Nut­zen Sie die­se Zeit für ei­ne Rei­se nach in­nen bzw. für ei­ne Me­di­ta­ti­on, es wirkt auf ei­ner tie­fe­ren Ebe­ne.

Ne­u­mond im Skor­pi­on

ZUHAUSEWenn Sie auf­wa­chen, wur­de von Som­mer- auf Win­ter­zeit um­ge­stellt. Ver­ges­sen Sie des­halb nicht, Ih­re Uh­ren zu Hau­se um­zu­stel­len, vom We­cker bis zur Kü­chen­uhr.

PFLAN­ZEN An die­sem Ne­u­mond-Tag darf der Gar­ten ein­mal ru­hen, es sei denn, Sie müs­sen Laub zu­sam­men­re­chen oder krän­keln­de Pflan­zen zu­rück­schnei­den.

SCHÖNHEITKei­ne Zeit oder kei­ne Lust, sich groß­ar­tig zu schmin­ken? Mit die­sem Trick wirkt die Haut frisch und be­zau­bert mit zart glän­zen­den High­lights: Ein­fach et­was Va­se­li­ne auf den höchs­ten Punkt der Wan­gen­kno­chen und un­ter die Au­gen­brau­en ge­ben, mit dem Fin­ger ein­klop­fen.

ER­NÄH­RUNG Ei­ne Saft- oder Sup­pen­kur wä­re ide­al, Sie kön­nen aber auch ei­nen Snack oder ei­ne Mahl­zeit mit die­sem Smoot­hie er­set­zen, der wun­der­bar zum Mond passt: Über Nacht 80 g fein ge­wür­fel­te Dörr-Apri­ko­sen im Saft ei­ner Oran- ge ein­wei­chen. Die Apri­ko­sen, den Saft, ei­ne klei­ne Ba­na­ne, 20 g ge­hack­te Cas­hew­ker­ne, 50 g Blatt­spi­nat und 100 ml Eis­was­ser pü­rie­ren. Glä­ser in Ho­nig, dann in die ge­hack­ten Cas­hews tau­chen, Smoot­hie ein­fül­len.

GE­SUND­HEIT & FIT­NESS Ei­ne St­un­de mehr, da kann man gu­ten Ge­wis­sens aus­schla­fen. Was bei Ein­schlaf­pro­ble­men hilft: Ru­he im Schlaf­zim­mer und ei­ne zu­sätz­li­che Ga­be von Ma­g­ne­si­um. Und: Es gibt so et­was wie ein „Schlaf-Kon­to“. Wer al­so weiß, dass die kom­men­den Näch­te kür­zer wer­den, kann vor­schla­fen, um­ge­kehrt kann man nach ei­ner an­stren­gen­den Pha­se das Schlaf­de­fi­zit auch wie­der auf­ho­len.

GE­FÜHL & SEE­LE Kei­ne an­stren­gen­den Tä­tig­kei­ten, kein üp­pi­ges Es­sen und kei­ne Strei­tig­kei­ten, dann soll­ten Sie die­sen Ne­u­mond-Tag auch ge­nie­ßen kön­nen. Las­sen Sie die See­le bau­meln, re­la­xen Sie und gön­nen Sie sich ein paar ru­hi­ge St­un­den.

KREA­TI­VI­TÄT Die­se Geis­ter las­sen sich gut mit Kin­dern bas­teln: Aus Salz­teig oder Mo­del­lier­mas­se ei­ne Ku­gel for­men und rol­len, bis ein Ke­gel ent­steht, wich­tig ist un­ten ei­ne sta­bi­le Stand­flä­che. Nach dem Ba­cken des Salz­teigs wer­den die Fi­gu­ren gut de­ckend mit wei­ßer Acryl­far­be be­malt, trock­nen las­sen und die Ge­sich­ter mit Filz­stift auf­ma­len.

MOND-MA­GIE Nut­zen Sie die­sen Sonn­tag, um sich von al­lem zu lö­sen, was nicht län­ger zu Ih­nen ge­hö­ren soll, der Ne­u­mond hilft Ih­nen beim Los­las­sen. Wer ein klei­nes Ri­tu­al ver­an­stal­ten will: Zün­den Sie ei­ne Ker­ze an, schrei­ben Sie auf ei­nen Zet­tel, was Sie los­las­sen möch­ten – ei­ne Ge­wohn­heit, ei­ne Sucht, ei­ne Si­tua­ti­on oder ei­ne Per­son – und ver­bren­nen Sie dann den Zet­tel. WAS HEU­TE GUT GE­LINGT Fas­ten, über­hol­te Ver­hal­tens­wei­sen ab­le­gen, me­di­tie­ren, sich in ei­ne neue Um­ge­bung ein­ge­wöh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.